Moto2

Domi Aegerter: Verletzungen schlimmer als gedacht

Von Günther Wiesinger - 27.09.2015 17:27

In der ersten Runde des Moto2-Rennens in Aragón wurde Dominique Aegerter von Xavier Simeon abgeräumt. Nun stellte sich heraus, dass seine Verletzungen doch schwerer als angenommen sind.

Die Verletzungen von Dominique Aegerter, der in der ersten Runde des Moto2-Rennens von Aragón mit Xavier Simeon stürzte, sind schwerer als zunächst angenommen wurde.

Die Saison dürfte für den 25-jährigen Schweizer Kalex-Fahrer aus dem Technomag Interwetten Racing Team gelaufen sein.

Ein Rippenbruch, rechts ein Mittelhandknochen gebrochen, Fraktur des Radiusknochens an der rechten Hand, dazu Risse in vier Rückenwirbeln, allerdings ohne jede Lähmungsgefahr.

«Die Genesungszeit wird vier bis sechs Wochen beanspruchen», erfuhr SPEEDWEEK.com von den Ärzten der Clinica Mobile. Es besteht auch noch der Verdacht auf Bruch eines rechten Mittelfussknochens.

Der letztjährige Sachsenring-GP-Sieger wird morgen Montag mit der Schweizer Rettungsflugwacht REGA nach Bern geflogen.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 23.02., 16:05, Motorvision TV
Isle of Man Tourist Trophy 2019
So. 23.02., 16:25, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
So. 23.02., 16:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
So. 23.02., 17:30, Hamburg 1
car port
So. 23.02., 17:40, Motorvision TV
Andros Trophy
So. 23.02., 18:25, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
So. 23.02., 18:55, Motorvision TV
Tour European Rally
So. 23.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 23.02., 19:20, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
So. 23.02., 20:45, Sport1
SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
119