Moto2

Domi Aegerter: Verletzungen schlimmer als gedacht

Von - 27.09.2015 17:27

In der ersten Runde des Moto2-Rennens in Aragón wurde Dominique Aegerter von Xavier Simeon abgeräumt. Nun stellte sich heraus, dass seine Verletzungen doch schwerer als angenommen sind.

Die Verletzungen von Dominique Aegerter, der in der ersten Runde des Moto2-Rennens von Aragón mit Xavier Simeon stürzte, sind schwerer als zunächst angenommen wurde.

Die Saison dürfte für den 25-jährigen Schweizer Kalex-Fahrer aus dem Technomag Interwetten Racing Team gelaufen sein.

Ein Rippenbruch, rechts ein Mittelhandknochen gebrochen, Fraktur des Radiusknochens an der rechten Hand, dazu Risse in vier Rückenwirbeln, allerdings ohne jede Lähmungsgefahr.

«Die Genesungszeit wird vier bis sechs Wochen beanspruchen», erfuhr SPEEDWEEK.com von den Ärzten der Clinica Mobile. Es besteht auch noch der Verdacht auf Bruch eines rechten Mittelfussknochens.

Der letztjährige Sachsenring-GP-Sieger wird morgen Montag mit der Schweizer Rettungsflugwacht REGA nach Bern geflogen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 14.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 14.11., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Do. 14.11., 20:30, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 14.11., 21:45, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Do. 14.11., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 14.11., 21:45, ORF Sport+
FIA World Rallycross Championship
Do. 14.11., 23:30, Motorvision TV
On Tour
Do. 14.11., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 15.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 15.11., 01:10, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm