Tom Lüthi ( Platz 15): «Platz 2 wäre möglich gewesen»

Von Günther Wiesinger
Moto2
Tom Lüthi musste sich mit einem WM-Punkt benügen

Tom Lüthi musste sich mit einem WM-Punkt benügen

Nach einem Sturz beim Phillip-Islöand-GP war der zweite Platz beim Teifel, dass am Schluss noch ein Punkt erbeitet wurde, war für den Schweizer Tom Lüthi ein schwacher Trost.

Tom Lüthi befand sich beim GP von Australien auf dem Weg zum zweiten Platz hinter Alex Rins, doch der Schweizer Kalex-Pilot aus dem Derendinger Interwetten Team stürzte in Runde 17, rappelte sich wieder auf und fuhr noch als 15. über die Ziellinie.

Tom liegt mit 143 Punkten jetzt nur noch zwei Zähler hinter Jonas Folger, der nach dem Nuller in Phillip Island weiter WM-Fünfter ist.

«Ich wäre auf dem Podest gewesen, ich konnte von Lowes wegfahren, dann ist mir der Gang rausgesprungen», schilderte Tom Lüthi. «Ich wollte zurückschalten, dann war der Leerlauf drin, dann ging's geradeaus. Ich weiss nicht, ob ich am Hebel zu wenig gezogen habe oder ob der Gang wegen einer Bodenwelle rausgesprungen ist... Schwer zu sagen. Ich bin das ganze Wochenende hier gefahren, im Training ist es nie passiert. Scheisse.»

«Ich war bis zum Sturz sehr zufrieden, der zweite Platz wäre drin gewesen», meinte der Ex-Weltmeister. «Rins hätte ich nicht mehr einholen können, das ist mir klar geworden. Aber Platz 2, das wäre gut gewesen. Ich konnte den Abstand zu Rins konstant halten. Ich habe mich sehr gut und sehr sicher gefühlt. Aber das hilft uns jetzt auch nicht weiter...»

Blieb Tom beim zweiten Renncrash innerhalb einer Woche unversehrt? «Die Finger der linken Hand habe ich mir angeschlagen. Nicht weiter schlimm. Passt schon. Kein Problem.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 08:40, Sky Discovery Channel
    Driving Wild mit Marc Priestley
  • Sa.. 08.05., 08:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 09:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Sa.. 08.05., 09:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup
  • Sa.. 08.05., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Sa.. 08.05., 12:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
» zum TV-Programm
3DE