SIC Day Misano: Lukas Höllbacher besiegte Pasini

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Mattia Pasini (54) führt, aber am Schluss siegte Husqvarna-Pilot Lukas Höllbacher

Mattia Pasini (54) führt, aber am Schluss siegte Husqvarna-Pilot Lukas Höllbacher

Viel Prominenz trat beim Flat-Track-Rennen am Samstag in Misano an, auch Andrea Dovizioso. Aber Österreichs Supermoto-Star Lukas Höllbacher (Husqvarna) schlug allen GP-Stars ein Schnippchen.

Mit einem Dirt-Track-Rennen auf dem Gelände des Misano World Circuit, der den Namen von Marco Simoncelli trägt, wurde die vierte Ausgabe dieser Wohltätigkeitsveranstaltung namens «SIC Day» gestern eröffnet.

Der «Misano World Circuit Marco Simoncelli» öffnete am Samstag die Tore für alle Fans und Akteure, die des 2011 in Malaysia tödlichen verunglückten Italieners gedenken wollen.

Zum ersten Mal wird der «SIC Day» in Misano ausgetragen, als Veranstalter fungierte Frederick Capogna mit einem Team, das die «Marco Simoncelli Foundation» unterstützt und das Erbe und das Gedenken an den 250-ccm-Weltmeister von 2009 bewahren soll.

Der «SIC Day 2015» hat ein anderes Format als die bisherigen Events, die Supermoto-Wettbewerbe wurden gestrichen, dafür gab es gestern ein Flat-Track-Rennen, weil diese Sportart bei den Fahrern und Fans immer populärer wird.

Am Samstagnachmittag traten die Fahrer im Oval von Misano an, die Zuschauer erlebten ein gewaltiges Spektakel. Es gab zahlreiche Vorläufe und Hoffungsläufe, ehe sich im Finale die acht besten Fahrer gegenüberstanden.

In jeder Runde des Finals wurden die zwei letzten Fahrer eliminiert.

Zuerst schieden David Gimenez und Francesco Bagnaia aus, danach erwischte es Francesco Cecchini, Thomas Chareyre und Ivan Lazzarini, schliesslich auch Andrea Dovizioso. Die letzte Herausforderung um den Sieg machten Moto2-WM-Pilot Mattia Pasini und der österreichische Supermoto-Rennfahrer Lukas Höllbacher unter sich aus, der auch in der Supermoto-WM für Furore sorgt.

Pasini führte den Fight an, ehe der Österreicher auf seiner Husqvarna in der letzten Runde zuschlug und den Italiener überholte. Der aus Ranshofen stammende Innviertler «Luki» Höllbacher, überlegener deutscher Supermoto-Meister 2015, sicherte sich den ersten Sieg beim SIC Day 2015.

Am heutigen Sonntag werden weitere Wettbewerbe abgewickelt, es werden mehr prominente Gäste erwartet, es gibt nicht nur Flat-Track-Prüfungen, sondern auch eine Autoausstellung und ein Kart-Race mit vielen Prominenten, nicht nur aus dem Motorsport.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE