Jules Cluzel: Moto2-Zukunft gesichert

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Jules Cluzel auf der Suter-Yamaha

Jules Cluzel auf der Suter-Yamaha

Der Franzose Jules Cluzel fährt 2010 die Moto2-WM für das neue Team Forward Racing von Andrea Dosoli. Das Material kommt von Suter.

Der Franzose [*Person Jules Cluzel*] galt 2008 im 125-ccm-Team von Loncin als Sturzkönig, wechselte für 2009 ins italienische Matteoni-Aprilia-Team und sorgte mehrfach für Aufsehen: Podestplatz beim Saisonauftakt in Katar, danach wurde der Draufgänger oft in Stürze verwickelt, holte aber trotz des schmalen Budgets mit der Aprilia LE noch weitere fünf Top-Ten-Plätze.

Im Herbst erhielt der 21-jährige Jules Cluzel einige Angebote für die Moto2-WM, eigentlich galt er als erster Anwärter beim französischen Tech3-Team von Hervé Poncharal. Doch Cluzel hatte einen Vorvertrag für 2010 bei Matteoni unterschrieben, kam lange nicht frei, deshalb wurden Raffaele De Rosa und Yuki Takahashi für Tech3-Team verpflichtet.

Der Italiener Andrea Dosoli, der 2009 das Hayate-Kawasaki-Team in der MotoGP-Klasse geleitet hat, wird jetzt aller Voraussicht nach Jules Cluzel für sein neues Moto2-Team engagieren. Weil der Name «Hayate» im besitz von Kawasaki ist, nennt Dosoli sein Team jetzt «Forward Racing». Das Rolling Chassis kauft er bei Suter Racing Technology ein.

In Valencia konnte Jules Cluzel (er beendete die 250er-WM 2009 als Elfter) erstmals eine Moto2-Maschine testen. Da von der MMX-Version von Suter Racing Technology noch nicht genügend Motorräder fertiggestellt wurden, erhielt Cluzel für die ersten Probefahrten noch eine Suter-Moto2-Maschine mit Yamaha-R6-Motor, wie sie vom La Glisse-Team in diesem Jahr in der spanischen Meisterschaft eingesetzt wurde.

Das Suter-Team mit Roberto Rolfo testet am 21./22. Dezember noch mit der neuesten MMX-Maschine in Jerez. «Für diesen Test haben wir zwei Maschinen einsatzbereit», erklärte Firmenchef Eskil Suter.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE