Tom Lüthi: Erster Moriwaki-Test im Februar

Von Günther Wiesinger
Moto2
Terrell Thien und Tom Lüthi

Terrell Thien und Tom Lüthi

Der Schweizer Tom Lüthi wird erst im Februar erstmals auf seine Moto2-Moriwaki steigen.

Verspätetes Weihnachtsgeschenk für den Schweizer [*Person 767 Tom Lüthi*]: Seine Moriwaki-Moto2-Maschine befindet sich momentan auf dem Luftweg von Tokio nach Deutschland und wird hier in den ersten Januar-Tagen eintreffen.

«Unsere neue Technikmannschaft wird sich dann das Motorrad genau ansehen, wir werden einige Teile selber für unser Ersatzteillager nachproduzieren und in der ersten oder zweiten Februar-Woche in Spanien erstmals testen gehen», erklärte Interwetten-Teamchef Terrell Thien, der den bisherigen Emmi-Caffè-Latte-Rennstall von Daniel M. Epp übernommen hat, der 2009 in der 250er-WM mit Tom Lüthi und Lukas Pesek antrat.

Terrell Thien hat als Manager des ehemaligen Yamaha-Germany-Teams in der Supersport-WM viel Erfahrung in der 600-ccm-Viertaktklasse gesammelt. Und er hat für Lüthi ein neues, vollständig deutschsprachiges Techniker-Team zusammengestellt.

Crew-Chief Alfred Willecke war bei KTM bis Ende 2008 Chefmechaniker von Hiroshi Aoyama in der 250er-WM. Der Deutsche Achim Kariger war von 2005 bis 2009 im Yamaha-World-Werksteam in der Supersport-WM als Motorenspezialist tätig, für das Ian Crutchlow 2009 den WM-Titel gewann. 1998 gewann Kariger als Fahrer die deutsche 125-ccm-Meisterschaft. Burkhard Does und der Niederländer Koen van Lierop, die beide schon 2009 für den 250-ccm-WM-Siebten Lüthi gearbeitet haben, vervollständigen das neue Team, bei dem Caffè Latte nicht mehr als Hauptsponsor auftritt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE