Jonas Folger/3.: «Voll auf die Arbeit konzentrieren»

Von Waldemar Da Rin
Moto2
Jonas Folger aus dem Team Dynavolt Intact GP

Jonas Folger aus dem Team Dynavolt Intact GP

Nachdem Jonas Folger am Donnerstag seinen MotoGP-Aufstieg verkündete, gibt es nun erneut Aufregung im Team Dynavolt Intact GP. Sandro Cortese musste abreisen. Jonas Folger hielt jedoch die Flagge des Teams hoch.

«Ich bin einfach froh, dass ich in beiden Trainings vorne dabei war. Meine schnellste Zeit bin ich mit dem weichen Hinterreifen gefahren, so wie alle anderen auch. Ob dieser Reifen eine Renndistanz aushält, kann ich natürlich noch nicht sagen, da ich nur sechs Runden damit gefahren bin», erklärte Jonas Folger im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. Der 22-Jährige landete am Freitag in Le Mans auf Platz 3 der Zeitenliste und büßte nur eine Zehntel auf die Bestzeit von Weltmeister Johann Zarco ein.

Sein Intact-Teamkollege Sandro Cortese befindet sich bereits auf dem Rückweg nach Deutschland, da eine Kreuzbandverletzung ihm zu große Schmerzen bereitet. Somit muss an diesem Wochenende Folger die Kohlen für Intact GP aus dem Feuer holen.

Am Donnerstag hatte Folger die Schlagzeilen mit seinem Wechsel in das Tech3-Team 2017 regiert. Lenkt dich dein bevorstehendes MotoGP-Abenteuer von der Arbeit in der Moto2-Klasse ab? «Im Gegenteil, denn ich habe mir vorher mehr Gedanken gemacht, jetzt ist es geregelt, und ich kann mich voll auf die Arbeit konzentrieren», versicherte der Bayer.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE