Philipp Öttl (KTM): Startverbot nach Sturz

Von Waldemar Da Rin
Moto3
Philipp Öttl: Nicht mehr gewusst, dass er da Motorrad fahren soll

Philipp Öttl: Nicht mehr gewusst, dass er da Motorrad fahren soll

Im Zeittraining stürzte Philipp Öttl nach einem Beinahe-Highsider über sein Motorrad. Er konnte sich an nichts erinnern und wurde nach der medizinischen Untersuchung mit Startverbot belegt.

«Ich habe mit gebrauchten Reifen einen guten Rhythmus aufgebaut, dann habe ich angegriffen. Sowas passiert halt, dass man wegrutscht», erklärte Öttl nach dem Sturz. Dass er nach dem Crash das Motorrad aufgehoben hat und noch selber zurück an die Box gefahren ist, daran konnte sich der Deutsche nicht mehr erinnern. Das Team machte sich sofort an die Reparatur des Motorrads, doch in dem Zustand hätte Öttl nicht mehr fahren können: «Ich habe nicht mal mehr gewusst, was ich da mache, ich wusste nicht, dass ich da Motorrad fahren soll.»

Im Medical Center wurde ein MRT (Magnetresonanztomographie) gemacht. Mit dieser Untersuchungsmethode lassen sich Schäden im Körpergewebe (in diesem Fall im Hirn) erkennen. «Da wurde ein Punkt gefunden. Wenn ich da nochmals draufstürze, wäre das sehr schlecht», fasste Öttl nach der Untersuchung die Diagnose zusammen. Er wurde deshalb mit einem Startverbot belegt. Er liegt vor dem Rennen in Misano auf dem zehnten WM-Rang.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.04., 18:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 08.04., 18:20, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 08.04., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mi. 08.04., 18:40, Einsfestival
Sturm der Liebe
Mi. 08.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 08.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.04., 19:30, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.04., 21:30, SPORT1+
eSports - Porsche Mobil 1 Supercup Virtual Edition
Mi. 08.04., 22:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 08.04., 23:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
105