Sepang, Quali: Khairuddin auf Pole

Von Kay Hettich
Moto3
Khairuddin rast zu seiner ersten Pole

Khairuddin rast zu seiner ersten Pole

Lokalmatador Zulfahmi Khairuddin machte sich an seinem 21. Geburtstag selbst das schönste Geschenk: Die erste Pole-Position seiner Karriere. Jonas Folger und Sandro Cortese in der ersten Reihe.

Mit der Souveränität eines angehenden Champions ging Sandro Cortese (D/KTM) das Qualifying der Moto3 in Sepang an. Bei noch leicht feuchter Piste blieb der deutsche WM-Leader die ersten 20 Minuten in der Garage sitzen, und sah entspannt dem Treiben auf der Rennstrecke zu. Bei Rundenzeiten um 2.19 min war es auch nicht erforderlich, unnötiges Risiko einzugehen. Da sein ärgster WM-Rivale Maverick Vinales (E/Honda) in einer Kurzschlussreaktion bereits die Heimreise angetreten hat, konnte der KTM-Pilot umso  besonnener zu Werke gehen.

Doch auch zahlreiche andere Piloten fuhren wenige Runden. Mit nur vier Runden auf dem Konto markierte Jonas Folger (D/Kalex) nach 25 Minuten in 2.16,371 min eine neue Bestzeit. Wenig später ging auch Cortese auf die Strecke und setzte sich mit 0,1 sec Rückstand knapp hinter Folger auf Platz 2.

15 Minuten vor dem Ende tauschten die beiden Deutschen die Reihenfolge und fuhren als einzige im Feld die ersten 2.15er Rundenzeiten. Um die Pole-Position wollten aber auch andere mitmischen: Lokalmatador Zulfami Khairuddin (KTM) war der Nächste, der sich mit der ersten 2.14er Rundenzeit auf Platz 1 setzte. Schon in den Freien Trainings war Folger in 2.13,953 min der Schnellste.

Zu Beginn der heissen Phassen waren mit Folger, Cortese und Salom alle Favoriten in den Top-4 platziert, auch Khairuddin glänzte weiter mit starken Sektorzeiten. Und der Malaye schaffte die Sensation und rast unter dem Jubel seiner Landsleute in 2.13,885 min zu seiner ersten Pole-Position! Übrigens: Khairuddin feiert heute seinen 21. Geburtstag!

Von Startplatz 2 geht Aspar-Pilot Jonas Folger in das Rennen, WM-Leader Sandro Cortese von der dritten Position. Der Franzose Louis Rossi (FTR) komplettiert die erste Startreihe.

Der WM-Zweite Luis Salom (E/Kalex) musste im Qualifying eine Niederlage gegen Cortese einstecken, von Startplatz 5 in der zweiten Reihe ist die Ausgangsposition des Mallorquiners jedoch auch nicht so schlecht. Oliveira, Vazquez, Binder, Rins und Martin vervollständigen die Top-10.

Danny Kent (GB/KTM), der in Motegi seinen ersten Grand Prix gewinnen konnte, erreichte nur Startplatz 11. Auch Alessandro Tonucci (I/FTR), Dritter des Japan-GP, verschwand als 13. wieder im Mittelfeld. Romano Fenati (I/FTR), der zum ersten Mal in Sepang ist, stürzte zu Beginn des Zeittrainings harmlos übers Vorderrad und kam danach nicht mehr in die Gänge – Startplatz 17.

Der Deutsche Toni Finsterbusch nimmt das heisse Rennen in Malaysia als 22. In Angriff. Der 16-Jährige Luca Amato hatte mit der neuen Piste reichlich Mühe und wurde nur 30.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 01.12., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 01.12., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 01.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 01.12., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 01.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 01.12., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 01.12., 21:20, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
6DE