Sandro Cortese: Lob von Valentino Rossi

Von Günther Wiesinger
Moto3
Sandro Cortese jubelte in Sepang

Sandro Cortese jubelte in Sepang

Sandro Cortese liess gestern beim Malaysia-GP keine Sekunde Zweifel darüber aufkommen, wer der wahre Moto3-Weltmeister 2012 ist. Sogar Rossi war begeistert.

Valentino Rossi, 105-facher GP-Sieger und neunfacher Weltmeister, zeigte sich gestern Sonntag begeistert von der angriffslustigen Fahrweise des deutschen Moto3-Weltmeisters Sandro Cortese, der sich nicht um die Mathematik scherte und sich beim Malaysia-GP in der Schlussphase keine Sekunde damit begnügte, einfach brav hinter Zulfahmi Khairuddin und Jonas Folger hinterherzufahren.

Im Gegenteil: Der Red-Bull-KTM-Werksfahrer aus Berkheim drehte in der letzten Runde so richtig auf, schnappte sich in Runde 14 zuerst Folger und trickste in Runde 18 in der vorletzten Kurve auch noch Lokalmator Khairuddin aus.

Wer dachte, Cortese werde seinem Ajo-Teamkollegen und Zimmerkollegen bei dessen erstem GP-Sieg nicht im Weg stehen, sah sich getäuscht. Cortese drehte in der 18. und letzten Runde seine schnellste Rennrunde, gewann das Rennen – und damit seinen ersten WM-Titel.

Rossi zeigte sich beeindruckt. Und keiner hat für diese aggressive Fahrweise mehr Verständnis als «The Doctor». «Den Titelgewinn mit einem Rennsieg zu verwirklichen ist am schönsten», stellte der Ducati-Pilot fest. «Zu einem Zeitpunkt dachte ich, Cortese lässt Khairudin gewinnen, weil sie gute Freunde sind. Aber Sandro tat Recht daran, auf den Sieg loszusteuern. Denn ein Rennfahrer muss gewinnen, wenn sich die Chance bietet. Immer! Das ist wichtig.»

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 01.06., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 01.06., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 01.06., 19:05, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 01.06., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 01.06., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Sportmosaik - Österreich-Schweden in Gelsenkirchen" vom 29.11.1973
Mo. 01.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv
Mo. 01.06., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 01.06., 21:00, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
» zum TV-Programm