Folger: «Lektion gelernt»

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Vergab seine Siegchancen am Start: Jonas Folger

Vergab seine Siegchancen am Start: Jonas Folger

Durch einen Frühstart verlor Aspar-Pilot Jonas Folger die Chance auf einen Podestplatz in Australien.

Kalex-KTM-Pilot Jonas Folger zeigte auch in Australien eine starke Leistung und lag erneut auf Podestkurs. Doch eine Strafe nach seinem Frühstart versetzte den Bayern zwischenzeitlich auf Rang 23 zurück. Am Ende über querte Folger die Ziellinie als Elfter.

«Ich habe am Start einen kleinen Fehler gemacht. Ich habe die Kupplung losgelassen, ohne es zu merken. Ich habe die Maschine sofort gestoppt, damit ich die Linie nicht überquere. Als das Rennen begann wusste ich nicht, ob ich eine Strafe erhalten hatte oder nicht», erläutert Folger seinen Fehler, der von der Rennleitung als Frühstart erkannt wurde.

Jonas Folger befand sich in der Spitzengruppe und hatte Chancen auf seinen zweiten Saisonsieg, als er von seiner Strafe erfuhr. «Ich habe dann versucht sofort hart zu pushen, aber bald sah ich die Anzeigentafel auf der stand, dass ich eine Durchfahrtsstrafe erhalten hatte. Ich wusste warum ich bestraft wurde, aber ich war frustriert, weil ich ohne Probleme in der Spitzengruppe mitfahren konnte.»

Der Bayer kehrte nach seiner Fahrt durch die Boxengasse auf Rang 23 in das Rennen zurück. Am Ende konnte Folger trotz einiger Probleme den elften Platz sichern. «Wir haben das Bike für ein Rennen in einer Gruppe abgestimmt, deshalb war es allein auf der Geraden ohne Windschatten sehr schwer. Ich habe trotzdem alles gegeben und bin ähnliche Zeiten wie die Spitze gefahren», erklärte der 19-Jährige und fügte hinzu: «Ein solcher Fehler ist mir am Start noch nie unterlaufen, doch nun habe ich meine Lektion gelernt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 04.12., 08:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 04.12., 10:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE