Teamchef Aki Ajo ärgert Testverbot auf GP-Pisten

Von Günther Wiesinger
Moto3
Am Mittwoch weit hinten: Khairuddin

Am Mittwoch weit hinten: Khairuddin

Wieder ein Regentag in Jerez, der Unmut über die strengen Vorschriften für die Wintertests steigt.

17 Moto2-Piloten und 15 Moto3-Fahrer tummelten sich um 12 Uhr Mittag auf der nassen Piste des Circuito de Jerez, viele Teams hoffen noch auf eine Wetterbesserung und bleiben an der Box.

Aki Ajo, Besitzer des Red-Bull-KTM-Werksteams, ärgert sich über das Wetterpech. «Den ersten Regentag am Dienstag konnten wir noch einigermassen nützen, um ein gutes Basis-Set-up für den Regen zu finden», erklärte der Finne. «Aber im Grunde brauchen wir jetzt kein Regentraining mehr. Wir brauchen eine trockene Piste. Denn die neue KTM unterscheidet sich sehr stark vom Vorjahresmodell, die Fahrer müssen noch ein besseres Gefühl dafür finden.»

Im trockenen Mittwoch-Training landeten Salom, Khairuddin und Sissis auf den Rängen 3, 20 und 24. «Fahmi hat ein neues Chassis getestet und viele andere Dinge», berichtete Ajo. «Deshalb messe ich seinen Rundenzeiten keine Bedeutung zu. Und Arthur Sissis hatte ein Problem mit dem Getriebe. Mit Luis Salom bin ich sehr zufrieden. Er hat sich enorm verbessert.»

Ajo will trotz der verlorenen zwei Testtage bis zum letzten IRTA-Test in Jerez (ab 18. März) keinen zusätzlichen Test einschieben. «Ich habe mich damals heftig gegen die Vorschrift ausgesprochen, zwischen Saisonende und Saisonstart mit Ausnahme der IRTA-Tests keine Tests auf GP-Strecken zu erlauben», betont Ajo. «Denn dieses System spart kein Geld. Aber ich halte es für ziemlich sinnlos, auf Pisten wie Almeria oder Alcarràs zu fahren, weil du dort von den Zeiten her keine Anhaltspunkte hast. Testfahrten haben nur Sinn, wenn sie auf GP-Pisten stattfinden.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE