Jonas Folger: Bremsscheibe gebrochen

Von Matthias Dubach
Moto3
Jonas Folger: Grosser Rückstand auf die Bestzeit

Jonas Folger: Grosser Rückstand auf die Bestzeit

Der Moto3-Spitzenfahrer ist nach den drei freien Trainings mit der Abstimmung noch nicht zufrieden. Ausserdem kam noch ein ungewöhnlicher Defekt hinzu.

Nach dem dritten freien Training erreichte Jonas Folger auf einem Motorrad seine Box. Nichts Ungewöhnliches? Doch, denn der Bayer sass als Passagier auf dem Motocross-Motorrad eines Strecken-Mitarbeiters, der sich hupend den Weg durch das bevölkerte Fahrerlager hinter der Boxenanlage des Circuit of the Americas bahnte. Bei der Mapfre-Aspar-Box hüpfte Sozius Folger vom der Sitzbank und eilte für die Besprechung zu seiner Crew. Seine eigene Maschine wurde erst später angeliefert.

Was war passiert? «Mir ist die Hinterradbremse kaputt gegangen, die Bremsscheibe ist gebrochen. Das ist ein komischer Defekt, wir wissen noch nicht, wie das passieren konnte. Vielleicht ein Produktionsfehler. Ich bin nicht gestürzt, aber ich habe das Bike abgestellt», erzählte Folger.

Der 19-Jährige war aber nicht nur wegen des Zwischenfalls in der Auslaufrunde nach dem Training nicht gerade ausser sich vor Freude. Schon bei der Zieldurchfahrt auf seiner letzten fliegenden Runde schüttelte er den Kopf, er konnte im letzten Versuch seine eigene Bestzeit nicht verbessern und blieb auf Rang 6 kleben. «Wir haben Änderungen gemacht, die positiv waren. Aber es fehlt an Grip, ich habe oft das Vorderrad beinahe verloren. Der Abstand zur Spitze ist richtig gross», musste Folger angesichts der 2,394 sec Rückstand auf Alex Rins (KTM) anerkennen.

Wie am Freitag werden auch am Samstag für das Qualifying die Temperaturen ansteigen. «Ja, aber am Freitagnachmittag hatten wir trotzdem auch Gripprobleme gehabt. Den harten Vorderreifen wollten wir eigentlich am Samstagmorgen probieren, aber die Zeit reichte nicht. Für das Qualifying und das Rennen brauchen wir eine bessere Abstimmung», forderte der Kalex-KTM-Pilot.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
8DE