Barcelona: Marquez & Rins (Honda) in Lauerstellung

Von Kay Hettich
Moto3
Alex Marquez ist optimistisch für sein Heimrennen

Alex Marquez ist optimistisch für sein Heimrennen

Noch ist Honda in der Moto3 sieglos, doch für das Heimrennen der Estrella Galicia-Werkspiloten Alex Rins und Alex Marquez in Barcelona keimt Hoffnung.

Der Barcelona-GP 2014 droht eine Hitzeschlacht zu werden. Bei 32°C Luft und fast 50°C Asphalttemperatur haben die kleinvolumigen Moto3 ordentlich zu schuften. Die Honda-Piloten sind dennoch zuversichtlich, dass an diesem Wochenende Top-Resultate herauskommen.

 «Die Hitze ist der entscheidendste Faktor hier in Barcelona», stellt der sechstplatzierte Alex Marquez fest. «Heute war sicher einer der härtesten Tage der Saison. Trotzdem lief es heute sehr positiv, ich konnte mich Schritt für Schritt steigern.»

Nicht so gut lief es jedoch am Vormittag, als der 18-Jährige plötzlich im Kiesbett lag. «;Mein Vertrauen hat durch den Sturz nicht gelitten», winkt Marquez ab. «Morgen wird es wichtig sein, immer vorne dabei zu sein – hier in Mugello kann der Windschatten einen enormen Unterschied ausmachen.»

Teamkollege Alex Rins landete in der kombinierten Zeitenliste auf Platz 8. Der WM-Dritte büsste 0,4 sec auf die überraschende Bestzeit von Husqvarna-Pilot Niklas Ajo ein. «Heute lief alles prächtig. Wir haben eine sehr gute Pace. Es wäre schön gewesen, auch eine einzelne schnelle Runde zusammenzubekommen, alleine ist das aber schwierig. Wahrscheinlich war es einfach zu heiß», sagte Rins. «Wir konnten ein gutes Setup schnell finden, Ich denke, damit können wir im Qualifying ordentlich abschneiden.»

Das Estrella Team hat an diesem Wochenende Damenbesuch – Maria Herrera aus der spanischen Moto3-Meisterschaft absolviert in Barcelona einen Gaststart. Die schnelle Dame wurde am ersten Tag 29. «Ich habe mich auf meine Linien konzentriert, fühlte mich aber nicht sehr wohl auf dem Bike. In der zweiten Session lief es etwas besser», stöhnte die Spanierin.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE