Jasper Iwema: Auch in Brünn und Silverstone am Start?

Von Kay Hettich
Moto3
Jasper Iwema möchte weitere Gaststarts in der Moto3 absolvieren

Jasper Iwema möchte weitere Gaststarts in der Moto3 absolvieren

Beim Moto3-Event in Assen schlug sich der ehemalige GP-Pilot Jasper Iwema wacker. Nun will der FTR-Pilot auch in Brünn und Silverstone einen Versuch wagen.

Für die Saison 2014 fand Jasper Iwema kein Motorrad in der Moto3-WM und musste seine GP-Karriere somit unfreiwillig unterbrechen. Seine Geld verdient er zurzeit mit dem Verkauf und der Reparatur von Fahrrädern. Sein kurzzeitiges Comeback in Assen absolvierte der 24-Jährige dennoch mit bravour.

Als einziger FTR-KTM-Pilot in der von KTM und Honda dominierten Moto3 qualifizierte sich der Niederländer auf Startplatz 17 und kreuzte auf Rang 12 die Ziellinie. «Das Motorrad fühlte sich großartig an», lobt Iwema. «Ich möchte noch etwas mehr Zeit auf dem Bike verbringen, aber für den Anfang ist es eine gute Basis und es fühlt sich konkurrenzfähig an.»

«Es war eine einmalige Chance um zu zeigen, dass ich noch immer konkurrenzfähig bin. Der beste Holländer zu werden und auf dem zwölften Platz ins Ziel zu kommen ist ein gutes Resultat», sagte Iwema stolz. «Ich hätte ein noch besseres Rennen abliefern können, aber wir hatten ein anstrengendes Wochenende.

Der Niederländer hofft, dass ihm sein starker Auftritt hilft, seiner Karriere neuen Schwung zu geben. «Hoffentlich bekommen wir dieses Jahr noch mehr Möglichkeiten zu zeigen was wir können, damit ich im nächsten Jahr wieder als permanenter Fahrer ins GP-Paddock kommen kann. Für den Moment ist noch nichts vereinbart, aber wir haben für Brünn und Silverstone noch weitere Wildcards angefragt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 09:05, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 24.01., 09:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 24.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 10:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE