Danny Kent (3.): Erstes Moto3-Podium für Husqvarna

Von Vanessa Georgoulas
Danny Kent: «Ich musste alles geben, um mich wieder nach vorne zu kämpfen und wäre dabei zwei Mal fast gestürzt»

Danny Kent: «Ich musste alles geben, um mich wieder nach vorne zu kämpfen und wäre dabei zwei Mal fast gestürzt»

Husqvarna darf den ersten Moto3-Podestplatz bejubeln: Der Brite Danny Kent sicherte sich in Brünn den dritten Platz, obwohl ihn mehrere Schreckmomente in der letzten Runde noch auf Position 9 zurückgeworfen hatte.

Im elften Moto3-WM-Lauf in Brünn durfte Danny Kent seinen ersten Podestplatz der Saison feiern: Der 20-Jährige des Teams Red Bull Husqvarna Ajo kämpfte sich nach einem schwachen Start von der 19. Position durch das Feld und kam – obwohl er in der letzten Runde noch auf den neunten Platz zurückgefallen war – als dritter über die Ziellinie.

Hinterher erklärte Kent, der seine Aufholjagd neun Runden vor Rennenende gestartet hatte: «Das war ein sehr gutes und hartes Rennen. Weil da eine grosse Gruppe von Fahrern vor mir war, hatte ich in den ersten Runden Mühe, nach vorne zu kommen. Ich verlor mehr Positionen als ich dazugewinnen konnte und lag schliesslich auf dem 19. Platz. Ich kämpfte mich dann in jeder Runde an ein, zwei Gegnern vorbei und lag zwei Runden vor Schluss an vierter oder fünfter Stelle, als ich eine Schrecksekunde erlebte. Das warf mich für die letzte Runde auf die neunte Position zurück.»

Kent schildert: «Ich musste alles geben, um mich wieder nach vorne zu kämpfen und wäre dabei zwei Mal fast gestürzt, aber am Ende eroberte ich unseren ersten Podestplatz des Jahres. Das ist ein sehr gutes Resultat – sowohl für mich als auch für die Husqvarna-Mannschaft, die immer sehr hart gearbeitet hat. Es wurde auch Zeit, einmal aufs Treppchen zu kommen!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
3DE