Romano Fenati: 2015 wieder in Rossis VR46-Team!

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Einig: Valentino Rossi, Romano Fenati und Andrea Zappia von Pay-TV-Sender Sky

Einig: Valentino Rossi, Romano Fenati und Andrea Zappia von Pay-TV-Sender Sky

Moto3-Pilot Romano Fenati wird auch in der kommenden Saison für das Moto3-Team von Valentino Rossi antreten. In Misano wurde der Vertrag unterzeichnet.

Im Rahmen des Misano-GP haben Romano Fenati, Valentino Rossi und der CEO von Sky Italy, Andrea Zappia, die Vertragsverlängerung für 2015 bekannt gegeben. Die Entscheidung einer Fortführung der Zusammenarbeit resultiert aus den guten Ergebnissen, die das Team in der ersten Hälfte der Saison erzielen konnte. Fenati hat 2014 bereits drei GP-Siege und insgesamt fünf Podestplätze eingefahren. Auch Honda hatte Fenati umworben, doch er bleibt in Rossis VR46-Akademie.

MotoGP-Star Valentino Rossi, Gründer des Sky Racing Team VR46, sagte: «Das Team wurde vor etwas über einem Jahr gegründet und muss sich noch in einigen Bereichen verbessern, aber wir haben es schon ganz gut gemacht, vor allem dank Romano. Er hat dieses Jahr bereits drei Rennen gewonnen. In der Gesamtwertung liegen wir etwas zurück, aber Romano ist nicht weit hinter der Spitze. Es sind noch sechs Rennen zu fahren und es ist noch nicht vorbei. Wir sind froh, dass wir nächstes Jahr weiter machen. Das ist wichtig für uns, denn Romano hat dieses Jahr gezeigt, dass er gewinnen kann. Nun werden wir für nächstes Jahr versuchen, alles zu sortieren und besser zu sein. Und ich denke, dass wir noch viele Jahre weiter machen werden. Ich bin froh, dass wir Romano bei uns haben.»

Fenati ergänzte: «Wenn sich die Dinge nächstes Jahr verbessern, können wir an den GP-Wochenenden schon von Freitag an konkurrenzfähiger sein. Wir werden als Team mehr Erfahrung haben und wir können einige Dinge zurechtrücken, sodass wir schneller sein können. Ich bin sehr zufrieden. Ich wurde von der Sky-Familie sehr gut aufgenommen und ich bin über die Ergebnisse, die wir erzielt haben, sehr glücklich.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm