Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Efren Vazquez: Top-Ergebnis trotz dicker Luft?

Von Sharleena Wirsing
Efren Vazquez

Efren Vazquez

Efren Vazquez ist sauer auf RTG-Teamchef Dirk Heidolf. Wortwechsel beschränken sich mittlerweile auf das Nötigste. Trotzdem muss die Truppe in Malaysia professionell arbeiten.

Der Grund für Vazquez Ärger: Er fühlt sich von Racing Team Germany getäuscht. Er versichert, die Teamteilhaber hätten beim Misano-GP den Vertrag für 2016 bereits mit einem Handschlag besiegelt. Dies wurde von Insidern bestätigt. Daraufhin schlug Vazquez andere Angebote aus. Doch kurze Zeit später wurde Alexis Masbou als Teamkollege des Schotten John McPhee für 2015 bestätigt. Nun steht Vazquez für 2015 ohne Team da.

Trotz allem müssen Vazquez und das Racing Team Germany in Speang und Valencia noch den Rennalltag miteinander bewältigen. Vazquez sprach vor dem Rennwochenende in Malaysia nur über die technische Seite des Wochenendes. «Das Wichtigste bei der Strecke ist der Motor. Doch wir haben noch nicht die allerbeste Einstellung gefunden. Ich mag die Strecke und die letzten zwei Rennen waren ziemlich stark. Wenn das Bike gut läuft, dann wird es ein gutes Wochenende.»

Teamkollege John McPhee kam in Australien direkt hinter Vazquez auf Rang 5 ins Ziel. Auch in Malaysia will er in der Spitzengruppe mitmischen. «Malaysia wird ein ziemlich interessantes Wochenende für uns, da ich dort in den letzten beiden Jahren nicht so gute Ergebnisse eingefahren habe. Ich hoffe, dass wir das dieses Jahr ändern können. Wir hatten zuletzt zwei sehr starke Rennen und haben noch zwei Rennen vor uns – zwei Chancen, um auf das Podest zu fahren. Ich mag die Strecke und die Honda wird sehr stark sein, besonders auf den langen Geraden», weiß der Schotte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 13.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 20:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa. 13.07., 21:20, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Sa. 13.07., 21:45, Motorvision TV
    Rally
  • Sa. 13.07., 22:20, Motorvision TV
    Rally
  • Sa. 13.07., 22:50, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 13.07., 23:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • So. 14.07., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 00:50, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • So. 14.07., 01:45, Motorvision TV
    Rally
» zum TV-Programm
9