Katar, FP1: Erste Bestzeit 2015 für Danny Kent!

Von Sharleena Wirsing
Licht, Kamera, Action: Die Saison 2015 hat begonnen! Die Moto3-Piloten absolvierten am Donnerstagabend die erste Trainingssitzung der Saison 2015 auf dem Losail Circuit.

Die Sonne über dem Wüstenstaat war bereits untergegangen, als die Moto3-Piloten um 18 Uhr Ortszeit (16 Uhr in Deutschland) die Saison 2015 mit dem ersten freien Training in Katar eröffneten. Unter dem Flutlicht debütieren große Talente wie Fabio Quartararo, Jorge Navarro oder Jorge Martin als WM-Stammpiloten.

Durch starken Wind und einige Regentropfen früher an diesem Tag wurde die Strecke durch Sand verschmutzt. Trotzdem waren die Moto3-Piloten schnell unterwegs.

Miguel Oliveira aus dem Team Red Bull KTM Ajo setzte sich in der Anfangsphase an die Spitze, während Rookie Darryn Binder, Bruder von KTM-Pilot Brad, seine Mahindra bereits nach wenigen Runden im Kies versenkte.

Nach den ersten zehn Trainingsminuten lag Honda-Pilot Danny Kent aus dem Leopard-Team von Stefan und Jochen Kiefer auf dem ersten Platz vor Oliveira. Der Portugiese konterte bis zur Trainingshalbzeit und platzierte sich vor Danny Kent (Honda), Efren Vazquez (Honda), Romano Fenati (KTM) und Fabio Quartararo (Honda). Philipp Öttl fuhr auf einem starken siebten Rang.

Oliveira verbesserte seine Bestzeit mehrmals. Am Ende setzte sich jedoch Danny Kent durch, nachdem er den Windschatten von Romano Fenati genutzt hatte. Der Brite legte eine Zeit von 2:06,601 min vor. Zum Vergleich: Die Pole-Zeit 2014 lag bei 2:05,973 min.

Hinter Honda-Pilot Kent reihten sich Miguel Oliveira (KTM), der nur 0,098 sec verlor, Niccolò Antonelli (Honda), Isaac Viñales (Husqvarna), Brad Binder (KTM) und Rookie Jorge Navarro (Honda) ein. Philipp Öttl erreichte Platz 18. Moto3-Neuling Fabio Quartararo lag auf  dem 14. Rang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.08., 12:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 15:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Do.. 18.08., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Do.. 18.08., 18:45, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 18.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 18.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 18.08., 20:00, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
  • Do.. 18.08., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
3AT