Philipp Öttl (11.): Wo er noch Spielraum hat

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Philipp Öttl auf der KTM des Schedl-Teams

Philipp Öttl auf der KTM des Schedl-Teams

Mit dem elften Platz im dritten Training der Moto3-Klasse schuf Philipp Öttl eine gute Grundlage für das Qualifying am Freitagnachmittag auf dem TT Circuit Assen.

Nachdem KTM-Pilot Philipp Öttl zwischenzeitlich auf Platz 3 gestürmt war, beendete er das dritte Moto3-Training in Assen als Elfter. «Es läuft nicht schlecht», bestätigte der Schedl-Pilot in der Hospitality des Teams.

«Auf der Geraden hatte ich etwas Windschatten, was nicht hinderlich war, ich bin zufrieden. Wir konnten das Bike verbessern und uns im ersten Sektor steigern. Das war notwendig, aber wir haben dabei noch etwas Spielraum. Ich glaube, dass wir uns noch etwas verbessern können. Für das Qualifying ist das auch nötig», weiß der Bayer.

In den Sektoren 2 und 4 ist Öttl stark unterwegs, in den Streckenabschnitten 1 und 3 hat er noch Probleme. «Das Chattering ist weniger als in Barcelona und auch weniger als am Donnerstag. Nun liegt es an mir, noch etwas schneller zu fahren. Im Großen und Ganzen passt aber alles.»

Was ist im Qualifying möglich? «Die Top-15 sind das Ziel. Das wäre wirklich gut», erklärte Öttl.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE