Joan Mir: 2016 mit Leopard in die Moto3-WM!

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Joan Mir (Mitte) gewann 2015 bereits zwei Rennen der Moto3-Junioren-WM

Joan Mir (Mitte) gewann 2015 bereits zwei Rennen der Moto3-Junioren-WM

Leopard Racing unterzeichnete einen Vertrag mit dem ehemaligen Red Bull Rookie Joan Mir, das vorsieht, den talentierten Spanier zur Saison 2016 in die Weltmeisterschaft zu bringen.

Der 18-jährige in Palma de Mallorca geborene Joan Mir Mayrata ist 2015 bereits ein Teil von Leopard Racings Junior-Programm in der FIM CEV Repsol Junior World Championship. Nun steht fest, dass er 2016 zusammen mit dem Leopard-Team seinen Aufstieg in die Weltmeisterschaft absolvieren wird.

Derzeit tritt das Leopard-Team der Kiefer-Brüder mit Danny Kent, er führt die Moto3-WM mit 57 Punkten Vorsprung an, Efren Vazquez und Hiroki Ono an. Für 2016 wurden bereits Gedanken an ein Moto2-Team geäußert.

Joan Mir, ein ehemaliger Teilnehmer der Talenteschmiede des Red Bull MotoGP Rookies Cup, liegt im Moment auf Rang 4 der Punktetabelle in der Junioren-WM. Der Honda-Pilot feierte bereits zwei Rennsiege, wie zuletzt vor etwas mehr als einer Woche beim Rennwochenende auf der Grand-Prix-Piste in Barcelona. Auch beim Saisonauftakt Ende April in Portimão war er siegreich. Mir unterstrich dabei sehr eindeutig sein Talent und seinen Grundspeed mit einer Moto3-Rennmaschine, die sich von einem Grand-Prix-Bike nicht unterscheidet.

Mir erklärte nach dem Deal überglücklich: «Ein Traum wurde wahr, als wir den Stift über das Papier gleiten ließen. Ich bin sehr stolz, weil dieser Vertrag meinen Aufstieg in die Weltmeisterschaft im nächten Jahr vorsieht. Ich bin Leopard Racing sehr dankbar, dass sie mir diese großartige Chance geben. Ich werde alles geben, um mich als echter Herausforderer in dieser umkämpften Meisterschaftsklasse zu beweisen. Zunächst muss ich aber meine Aufgabe in der Moto3-Junioren-WM in diesem Jahr erfüllen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 16.01., 17:55, ATV
    Bauer sucht Frau
  • Sa. 16.01., 18:00, Das Erste
    Sportschau
» zum TV-Programm
7AT