Brad Binder: «Konnte diesen Sieg mehr genießen»

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Brad Binder besiegte in Le Mans Romano Fenati und Jorge Navarro

Brad Binder besiegte in Le Mans Romano Fenati und Jorge Navarro

In Le Mans feierte KTM-Pilot Brad Binder seinen zweiten Sieg in Folge nach dem Jerez-Triumph und baute seine WM-Führung aus. «Ich stand in jedem Rennen auf dem Podest», freute er sich.

Brad Binder führt die Moto3-Gesamtwertung nun mit 24 Punkten Vorsprung auf Jorge Navarro an. Der Südafrikaner aus dem Team Red Bull KTM siegte in Le Mans 0,099 sec vor Romano Fenati. Es war der zweite Sieg in Folge für Binder, nachdem er in Jerez vom letzten Startplatz aus triumphiert hatte.

«Es war ein sehr guter Tag für mich», strahlte Binder nach dem Le Mans-GP. «Über den zweiten Sieg bin ich sehr glücklich. Zwei Siege in Folge und Podestplätze in jedem Rennen in diesem Jahr fühlt sich wirklich fantastisch an. Ich konnte diesen Sieg mehr genießen als den ersten, denn ich habe erst zwei Tage nach Jerez verstanden, was passiert ist.»

In Le Mans kämpften Binder, Fenati, Jorge Navarro und Aron Canet um den Sieg. «Ich versuchte, mich abzusetzen, aber das war diesmal nicht möglich. Ich wusste, dass ich in der letzten Runde etwas später bremsen kann und die Linie gut zumachen kann. Als ich Fenati schnappte, war es eigentlich meine Absicht, ihn auf der Gerade zu überholen, aber als die Chance kam, nutzte ich sie und sicherte den zweiten Sieg.»

Binders Teamkollege Bo Bendsneyder verpasste als 16. die Punkteränge. «Zwei Fahrer stürzten direkt vor mir, ich musste weit gehen. Dann holte ich auf, denn meine Pace reichte für die Top-10. Insgesamt war es ein positives Wochenende, denn ich war in den Trainings und im Rennen schnell», resümierte der Red Bull Rookies Cup-Sieger von 2015.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
» zum TV-Programm
4DE