Motocross-ÖM

MX-ÖM Paldau: Roland Edelbacher rettet die Ehre

Von - 19.04.2017 09:29

Der auf einer Erfolgswelle schwimmende Roland Edelbacher konnte beim traditionellen Ostermontagsrennen der Motocross-ÖM im steirischen Paldau abermals seine Klasse unter Beweis stellen.

Neben der Trainingsbestzeit in beiden Klassen holte sich Roland Edelbacher den Doppelsieg im MX2 Rennen und baute seine ÖM-Führung auf 41 Punkte gegenüber Marcel Stauffer aus, der auf dem Schoberberg die Plätze 8 und 4 belegte. Zum starken Gegner in dieser Klasse schwang sich der Tscheche Martin Krc auf, der zum ersten Mal in der ÖM startete und zweimal Zweiter wurde.

Eine kräftige Abreibung gab es für die heimischen Piloten der Open Klasse. Nicht nur, dass die ÖM-Führung von Günter Schmidinger verloren ging, in beiden Läufen war kein Österreicher auf dem Stockerl zu finden. Petr Smitka (1/2) aus Tschechien, Bence Szvoboda (2/1) aus Ungarn und der Slovake Tomas Simko (3/3) räumten voll ab; neuer ÖM-Leader ist der tschechische KTM Fahrer, sieben Punkte Vorsprung vor Günter Schmidinger, der seine Husqvarna nur auf den Plätzen 11 und 7 ins Ziel brachte.

Edelbacher zog sich auch in der Open-Klasse gut aus der Affäre, kreuzte als Neunter und Vierter die Ziellinie, womit er ÖM-Platz 3 verteidigte. Michael Staufer (7/11) ist ÖM-Vierter vor Manuel Obermaier, der nach einer Nullnummer im zweiten Lauf auf Rang 5 kam.

Das bei guten Witterungsbedingungen wie immer präzise durchgeführte Meeting war gut besucht und die Staubentwicklung – der trockenste Winter forderte hier Tribut – wurde im Hinblick auf die spannenden Rennen verschmerzt.

Ergebnis MX-ÖM Paldau:

Open

1.Lauf: 1)Petr Smitka (CZ/KTM). 2)Bence Szvoboda (H/KTM). 3)Tomas Simko (SVK/Suzuki). 4)Roland Edelbacher (A/KTM). 5)Vaclav Kovar (CZ/KTM). 6)Michael Kratzer (A/Kawaski).
2.Lauf: 1)Szvoboda. 2)Smitka. 3)Simko. 4)Kovar. 5)Manuel Obermair (A/Husqvarna). 6)Michael Kratzer (A/Kawasaki)
ÖM Stand: 1)Smitka 131. 2)G.Schmidinger 124. 3)Edelbacher 93. 4)Staufer 83. 5)Obermair 77. 6)Simko 73.

MX2

1.Lauf: 1)Roland Edelbacher, KTM. 2)Martin Krc (CZ/KTM). 3)Manuel Perkhofer, KTM. 4)Lukas Höllbacher, Husqvarna. 5)Alexander Banzirsch, Husqvarna. 6)Markus Rammel, Yamaha.
2.Lauf: 1)Edelbacher. 2)Krc. 3)Perkhofer. 4)Marcel Stauffer, KTM. 5)Florian Herzog, Kawasaki. 6)Lukas Hirsch, KTM.
ÖM Stand: 1)Edelbacher 145. 2)Stauffer 104. 3)M.Rammel 96. 4)Herzog 86. 5)Perkhofer 84. 6)Banzirsch 66.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Roland Edelbacher war in Paldau der beste Österreicher © Domes Roland Edelbacher war in Paldau der beste Österreicher
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 13.11., 08:30, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 13.11., 08:40, Motorvision TV
High Octane
Mi. 13.11., 09:00, Eurosport 2
ERC All Access
Mi. 13.11., 11:15, Eurosport
Rallye
Mi. 13.11., 11:45, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 13.11., 13:35, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 13.11., 14:30, Eurosport 2
ERC All Access
Mi. 13.11., 14:55, Motorvision TV
Classic Ride
Mi. 13.11., 15:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm