MX-Gespanne: Marko Happich verletzt

Von Axel Koenigsbeck
Verletzt: Marko Happich (li., mit Beifahrer Martin Betschart)

Verletzt: Marko Happich (li., mit Beifahrer Martin Betschart)

Für Happich/Betschart sollte das Interrennen in Feldkirch nur eine Vorbereitung auf den anstehenden Grand Prix in Genk sein. Aber es könnte das letzte Rennen der Karriere für Happich gewesen sein.

Beim Start zum zweiten Lauf beim Rennen in Feldkirch touchierte ein Konkurrent im Gedränge das Gespann von Marko Happich/ Martin Betschart derart, dass es sich aufstellte und die Besatzung abwarf. Während Beifahrer Betschart mit geringfügigen Blessuren davonkam, zog sich Happich eine ernsthafte Schulterverletzung zu.

Bei genauer Untersuchung stellte sich heraus, dass die Bänder des rechten Schultergelenks abgerissen sind und das Schlüsselbein in seiner Lage verschoben ist. Wie Happich SPEEDWEEK berichtete, wird er noch am Donnerstag von einem Spezialisten in Naumburg operiert. Voraussichtlich muss der rechte Arm sechs Wochen ruhiggestellt werden, danach erfolgen die üblichen Rehabilitationsmassnahmen.

Es ist sehr fraglich, ob Happich vor Ende der Saison wieder fit ist, um die letzten Rennen seiner Goodbye-Tour bestreiten zu können. Der Ex-Vizeweltmeister und sechsfache Deutsche Meister wird seine Gespannkarriere 2012 nach zwanzig Jahren beenden.

Im ersten Lauf von Feldkirch konte das Team nach einem völlig verpatzten Start mit Rundenbestzeiten noch auf den dritten Platz vorfahren. Es gewannen Andreas Bürgler/Rafael Markert mit zwei Laufsiegen.

Die weiteren Resultate gibt es hier

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 20.01., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 20.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 20.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 20.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 20.01., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 20.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 20.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 20.01., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE