Brian Hsu: Filigran mit Geige und Motocross-Bike

Von Marvin Eckert
Motocross
Brian Hsu ist stets Herr der Lage

Brian Hsu ist stets Herr der Lage

Brian Hsu wird von vielen Experten als das grösste deutsche Riesentalent seit Ken Roczen gehandelt. Weltmeister in der 85-ccm-Klasse ist der 14-Jährige bereits.

Dass Brian Hsu der beste Motocross-Fahrer der Welt in seinem Alter ist, merkt man ihm nicht an. Der 14-Jährige mit taiwanesischen Wurzeln ist bodenständig und sehr sympathisch. Nach seinen Erfolgen im vergangenen Jahr plauderte er mit SPEEDWEEK.de.

Du bist multikulturell?
Ich wurde 1998 in Freiburg geboren. Seit 2008 lebe ich in Cremona in Italien und gehe dort auf eine öffentliche Schule. Rennen fahre ich auf der ganzen Welt. Mein Vater kommt gebürtig aus Ungarn, meine Mutter aus Taiwan

Was machst du in deiner Freizeit? Wir haben gehört, dass du sehr musikalisch bist.

Wenn ich nicht Motocross fahre, spiele ich auf meiner Violine. Damit habe ich angefangen, als ich vier Jahre alt war. Ich konnte schon immer auf sehr guten Violinen spielen, da mein Vater sie baut. Für mich ist es wichtig, das beste Material zu haben – im meinem Sport sowie in der Musik – um eine gute Performance abliefern zu können.

Wie lange fährst du schon Motocross und wie bist du dazu gekommen?
Ich fahre jetzt seit acht Jahren. Angefangen habe ich, da war ich grade sechs. Mein Vater und Grossvater mochten Motorräder. Ausserdem ist mein Vater früher selbst Motocross gefahren, so kam auch ich dazu.

Wie bereitest du dich auf ein Rennen vor?
Ich bereite mich alleine vor, wie ich es immer tue. Ich trainiere normal und versuche mich jedes Mal zu verbessern, wenn ich auf dem Motorrad bin.

Du reist viel in der Welt herum, kommt da die Schule nicht zu kurz?
Manchmal ist es wirklich sehr schwer, da ich die normale, städtische Schule besuche. Einige Lehrer sind aber sehr hilfsbereit. Also versuche ich auch in der Schule mein Bestes zu geben, damit ich alles schaffe.

Wie ist der Konkurrenzkampf zwischen den Fahrern in deinem Alter?
Der Wettbewerb ist sehr hart und manchmal ist das nicht wirklich schön. Auch wenn ich selbst immer versuche sauber zu fahren, bleibt mir manchmal nichts anderes übrig, als dagegen zu halten, wenn ich attackiert werde.

Nachdem du 2012 die 85-ccm-Weltmeisterschaft gewonnen hast, wie sehen deine Pläne für die kommende Saison aus?

Ich werdevoraussichtlich in der EMX125-Meisterschaft, der Junioren-Weltmeisterschaft und im ADAC Youngster Cup starten, auf der RM 125 von Rockstar Energy Suzuki Europe.  

Was war das für ein Gefühl, als du die Weltmeisterschaft geholt hast?
Zunächst war ich nicht übermässig aufgeregt, aber ich bin sehr froh darüber. Es freut mich auch für mein Team.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 12:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 12:55, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:00, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:25, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa. 16.01., 13:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:00, Sat.1
    Formel E Inside - Mercedes-Benz EQ Formula E Team
  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
» zum TV-Programm
13DE