MX-Gespanne: So funktioniert Nachwuchsförderung

Von Axel Koenigsbeck
Motocross
In den Niederlanden wird viel für den Gespann-Nachwuchs getan (hier Mike und Justin Keuben)

In den Niederlanden wird viel für den Gespann-Nachwuchs getan (hier Mike und Justin Keuben)

Mit ihrem Projekt «Kids & Sidecars» haben Bart Notten und seine Mitstreiter vor sechs Jahren den Grundstein für eine professionelle Förderung des Sidecar-Nachwuchses gelegt.

Wenn die deutsche Motocross-Gespann-Szene heute über mangelnden Nachwuchs klagt, so jammert sie nicht über ein unabwendbares Schicksal, sondern über größtenteils hausgemachte Probleme. Dass es auch anders geht, zeigt die Entwicklung in den benachbarten Niederlanden. Dort hatte vor sechs Jahren Beifahrer-Urgestein Bart Notten sr. mit einigen engagierten Unterstützern und Gönnern die Idee, konsequent etwas für die Nachwuchsförderung zu tun.

Gesagt, getan: Unter dem Label «Kids & Sidecars» trieb man Sponsoren auf, stellte Gespanne in unterschiedlichen Konfektionsgrößen auf die Räder und überzeugte die Veranstalter, der neuen Klasse Startmöglichkeiten zu geben. Schon zum Saisonstart 2008 nahm das Projekt ordentlich Fahrt auf und die ersten Sidecar-Kids lernten unter Anleitung von «Opa Bart» und anderen Tutoren, wie man mit einem Cross-Gespann schnelle Runden fährt.

Gewiss sprangen manche der Nachwuchshoffnungen nach einiger Zeit wieder ab. Doch andere mauserten sich zu respektablen Fahrern und Beifahrern. Mit den beiden 17-jährigen Cousins Mike und Justin Keuben sowie den 16-jährigen Koen Hermans/Roy Bijenhof werden im nächsten Jahr die beiden ersten Teams aus dem Kids & Sidecars-Kader bei Grands Prix starten. Um dies möglich zu machen, will der Motorrad-Weltverband FIM die Altersgrenze von 18 auf 16 Jahre senken.

Beide Teams können bereits nationale Erfolge vorweisen: Hermans/Bijenhof wurden in der Niederländischen Meisterschaft Achte und im MON-Championat Siebte. Die Keuben-Vettern beendeten diese sogar als Vierte. In die KNMV-Meisterschaft stiegen sie erst zur Halbzeit ein und wurden immerhin noch Gesamt-17. Bei Mike handelt es sich übrigens um den Sohn von Wilfried Keuben, der früher mit Maikel Kuster Rennen fuhr. Justins Vater Bennie agierte als Fahrer in den nationalen Meisterschaften.

Altersgrenze muss angepasst werden

Nun hoffen die Gönner der beiden Youngster-Teams, dass diese auch bei anderen internationalen Rennen – z.B. in Deutschland oder der Schweiz – starten dürfen, um auf harten Bahnen Erfahrungen zu sammeln. Dazu müssen die Altersgrenzen jedoch auch von den Föderationen anderer Länder angepasst werden. So oder so: Opa Bart und seine Truppe haben mit ihrer Talentschmiede bewiesen, das kontinuierliche und engagierte Nachwuchsarbeit am Ende immer zum Erfolg führt.

Cross-Gespann-Fans sollten sich schon einmal den 16. Februar 2014 vormerken. Dann startet die Sidecar-Saison im niederländischen Reusel. Gewiss sind auch unsere jungen Helden mit von der Partie.

Die Motocross-Gespann-WM-Termine 2014:

13.4.2014 Oss/NL
4.5.2014 Plomion/F
18.5.2014 Chernivtsi/UA
25.5.2014 Kramolin/CZ
9.6.2014 Brou/F
13.7.2014 Genk/B
20.7.2014 Straßbessenbach/D
3.8.2014 Kivioli/EST
10.8.2014 Kegums/LV
24.8.2014 Roggenburg/CH
14.9.2014 Vesoul/F
21.9.2014 Rudersberg/D

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE