Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Andrea Iannone: Die Schmerzen hielten sich in Grenzen

Von Frank Aday
Andrea Iannone überzeugt mit Platz 4 im freien Training

Andrea Iannone überzeugt mit Platz 4 im freien Training

Das erste freie Training zum GP von Malaysien beendete Andrea Iannone hinter Marc Márquez, Maverick Viñales und Scott Redding auf dem vierten Rang, auf das zweite Training verzichtete der italienische Ducati-Werksfahrer.

«Von Anfang an hatte ich ein gutes Gefühl auf dem Motorrad. Beim Fahren hat sich meine Verletzung zwar noch bemerkbar gemacht, aber die Schmerzen haben sich in Grenzen gehalten und haben mich nicht wirklich behindert», ließ Andrea Iannone nach den beiden Trainingssitzungen auf dem Sepang International Circuit wissen.

Im zweiten freien Training, das bei nassen Bedingungen stattfand, ging Iannone ebenso wenig wie Marc Márquez nicht auf Zeitenjagd. «Gemeinsam mit meinem Team haben wir beschlossen, nicht am zweiten Training teilzunehmen, weil das Risiko erneut zu stürzen und sich vielleicht nochmals zu verletzen einfach zu groß war.»

«Mit meiner Leistung kann ich heute sehr zufrieden sein. Obwohl ich wegen meiner schweren Verletzung auf vier Rennen verzichten musste, konnte ich sofort wieder mit der Spitze mitmischen. Auf Marc habe ich nur 0,311 Sekunden verloren, Maverick und Scott liegen nur wenige hundertstel Sekunden vor mir.»

«Im Trockenen ist der neue Asphalt sehr gut, er hat viel Gripp. Im Nassen ist es wegen einiger nasser Stellen nach wie vor sehr heikel.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 13.07., 20:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 13.07., 20:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Sa. 13.07., 21:20, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Sa. 13.07., 21:45, Motorvision TV
    Rally
  • Sa. 13.07., 22:20, Motorvision TV
    Rally
  • Sa. 13.07., 22:50, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 13.07., 23:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • So. 14.07., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 00:50, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • So. 14.07., 01:45, Motorvision TV
    Rally
» zum TV-Programm
5