Jerez: Aprilia-Rennchef träumt vom MotoGP-Durchbruch

Von Gino Bosisio
MotoGP
Aprilia-Rennchef Romano Albesiano

Aprilia-Rennchef Romano Albesiano

Aprilia hat über den Winter Fortschritte erzielt und erwartet sich für den Europa-Auftakt der MotoGP-WM in Jerez viel. «Dort ist nicht die Motor-Leistung entscheidend», weiß Rennchef Romano Albesiano.

Aleix Espargaró startete mit Platz 6 exzellent in die MotoGP-Saison 2017, in Argentinien stürzte der Spanier, in Texas war er mit der RS-GP nicht konkurrenzfähig.

Beim Europa-Auftakt am kommenden Wochenende soll so ein Debakel nicht passieren. «In Jerez waren wir in der Vergangenheit immer stark», meinte Aprilia-Rennchef Romano Albesiano. «Dort spielt der Motor keine entscheidende Rolle, wichtig ist, wie gut das Motorrad auf der Bremse ist und wie kontrollierbar die Wheelies sind. In Abhängigkeit von der Temperatur variiert der Grip stark, die Voraussetzungen können sich sehr schnell ändern. In Austin haben wir einige wichtige Dinge über unsere Motorrad-Abstimmung herausgefunden – dieses Wissen werden wir nutzen.»

«Nach dem Sturz in Argentinien und den Schwierigkeiten in Austin wünsche ich mir einen normalen Grand Prix», hielt Espargaró fest.

Teamkollege Sam Lowes ergänzte: «Letztes Jahr konnte ich in Moto2 in Jerez die Pole-Position erobern und das Rennen gewinnen. Ich mag die Rennstrecke und strebe einen weiteren Schritt nach vorne an. Mein Ziel ist, die ersten MotoGP-WM-Punkte zu holen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm