Jerez-GP: Valentino Rossi ging unter, Pedrosa siegte

Von Antonio Gonzalez
Dani Pedrosa (Repsol Honda) gewann das MotoGP-Rennen in Jerez mit einem Start-Ziel-Sieg. Jorge Lorenzo holte seinen ersten Podestplatz für Ducati, Valentino Rossi verteidigte die WM-Führung. Zahlreiche Fahrer stürzten.

Dani Pedrosa eroberte in Jerez seinen ersten Sieg seit Misano 2016 und stand zum 146. Mal auf dem Grand Prix-Podest. Nur Valentino Rossi (224) und Giacomo Agostini (159) haben mehr Grands Prix in den Top-3 beendet. Für die Statistik: Pedrosa gewann das 3000. Rennen in der Königsklasse, im 2000. hat Mick Doohan triumphiert. Erstaunlich: In seinem elften MotoGP-Rennen in Jerez fuhr der kleine Spanier zum 10. Mal aufs Podium!

In der Weltmeisterschaft verbesserte sich Pedrosa mit diesen 25 Punkten auf Rang 4.

Valentino Rossi, der in Jerez mit sieben MotoGP-Siegen der erfolgreichste Fahrer ist, strandete auf Platz 10, konnte die WM-Führung gegenüber seinem Movistar-Yamaha-Teamkollegen Maverick Viñales (6.) aber um zwei Punkte verteidigen.

Marc Márquez (Repsol Honda), der hinter Pedrosa auf Platz 2 brauste, ist als Dritter bis auf vier Punkte an Rossi herangekommen.

Jorge Lorenzo schaffte es als Dritter zum ersten Mal mit der Ducati aufs Podium.

Jonas Folger (Tech3 Yamaha) sorgte als Achter für ein weiteres starkes Ergebnis. In der Gesamtwertung ist der Bayer punktgleich mit dem Siebten Cal Crutchlow Achter.

Andrea Iannone, Tito Rabat, Cal Crutchlow, Jack Miller, Alvaro Bautista und Pol Espargaró stürzten.

So lief das Rennen:

Start: Polesetter Dani Pedrosa schießt in Front, ihm folgen Marc Márquez, Andrea Iannone, Cal Crutchlow, Maverick Viñales, Johann Zarco und Valentino Rossi, Jonas Folger ist Zehnter.

2. Runde: Pedrosa hat sich bereits 1 sec abgesetzt, Márquez führt eine Gruppe an mit Zarco, Iannone, Crutchlow, Viñales, Jorge Lorenzo, Rossi und Andrea Dovizioso.

4. Runde: Zarco presst sich an Márquez vorbei auf Platz 2, Pedrosa ist bereits 1,6 sec enteilt. Das Yamaha-Duo Rossi/Viñales liegt nur auf den Rängen 7 und 8, Folger ist 13.

5. Runde: Márquez schiebt sich wieder an Zarco vorbei, Alvaro Bautista räumt Jack Miller ab, beide stürzen.

6. Runde: Crutchlow und Pol Espargaró stürzen unabhängig voneinander an der gleichen Stelle wie das Duo zuvor.

8. Runde: Pedrosa 1,5 sec vor Márquez, Zarco, Lorenzo, Rossi, Dovizioso und Viñales. Folger auf P10.

9. Runde: Tito Rabat stürzt, wenig später Iannone.

10. Runde: Rossi verbremst sich, Dovizioso geht vorbei und ist Fünfter. Zu Lorenzo und Zarco vor ihm fehlen ihm 2,6 sec.

11. Lorenzo bremst sich am Ende der Geraden an Zarco vorbei und ist Dritter.

13. Runde: Viñales geht an Dovizioso und Rossi vorbei und ist Fünfter. Yamaha-Markenkollege Zarco ist gute 4 sec vor ihm.

15. Runde: Rossi ist gegen Danilo Petrucci wehrlos und verliert Rang 7.

19. Runde: Márquez ist bis auf 1 sec an Pedrosa herangekommen, Folger hat zum achtplatzierten Rossi aufgeschlossen.

21. Runde: Folger überholt Rossi und ist Achter.

24. Runde: Márquez verkürzt den Rückstand auf Pedrosa unter 1 sec. Lorenzo fährt 10 sec weiter hinten alleine auf Rang 3, auf Zarco hat er 2 sec Vorsprung.

Letztes Runde: Pedrosa gewinnt vor Márquez. Lorenzo holt als Dritter seinen ersten Podestplatz für Ducati, ihm folgen der famose Zarco, Dovizioso, Viñales, Petrucci, Folger, Aleix Espargaró und Rossi.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 00:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 11.08., 00:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 11.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Do.. 11.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 03:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 11.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7AT