MotoGP

Suzuki-Ass Andrea Iannone: «Problem ist tiefgreifend»

Von - 26.06.2017 17:22

Zu Beginn des MotoGP-Rennens in Assen konnte Suzuki-Werksfahrer Andrea Iannone viele Positionen gutmachen. Mit nachlassenden Reifen traten die alten Probleme zutage.

Startplatz 16 war eine miese Ausgangslage für Suzuki-Ass Andrea Iannone. «Wir haben etwas riskiert und im Rennen eine Abstimmung verwendet, die wir in Assen zuvor nicht probiert hatten», erzählte der Italiener. «Von Beginn an war das Gefühl damit besser. Mein Start war sehr gut, mit der ersten Rennhälfte bin ich sehr zufrieden. Ich fuhr aggressiv, war sehr schnell, so schnell wie die Besten, und konnte viele Positionen gutmachen. Das alles ist positiv. Aber nach acht Runden ließ der Reifen so stark nach, dass meine Pace dahin war.»

Iannone kam als Neunter ins Ziel und verlor auf Sieger Valentino Rossi (Movistar Yamaha) 37,166 Sekunden. «Wenn der Reifen nachlässt, wird das Motorrad nervös und schwierig zu kontrollieren», hielt der Spielberg-Sieger von 2016 fest. «Unser Problem ist nicht die Abstimmung, es ist tiefgreifender. Wir arbeiten daran, über die Renndistanz konstant schnelle Zeiten fahren zu können. Ich hoffe, dass sich diesbezüglich bald etwas tut. Ich habe deshalb im Rennen nicht viel riskiert. Ich fuhr meinen Speed und überholte, wenn sich die Gelegenheit bot.»

Nach 8 von 18 Rennen liegt Iannone in der Weltmeisterschaft mit 28 Punkten lediglich auf Rang 15. Sein Vorgänger Maverick Vinales hat im gleichen Zeitraum letztes Jahr 79 Punkte erobert!

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Eine Weile lag Andrea Iannone vor WM-Leader Andrea Dovizioso (4) © Gold & Goose Eine Weile lag Andrea Iannone vor WM-Leader Andrea Dovizioso (4)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 12.11., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 17:35, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 12.11., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 12.11., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 21:05, ServusTV Österreich
Hubert und Staller
Di. 12.11., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Di. 12.11., 21:45, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 12.11., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm