Silverstone, Q2: Rossi scheitert nur um 0,084 sec

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Marc Márquez entschied Kampf um die Pole-Position in Silverstone für sich. Der gesundheitlich angeschlagene MotoGP-Rookie Jonas Folger wird am Sonntag vom zehnten Platz losfahren.

Dani Pedrosa und Jonas Folger hatten sich im Qualifying 1 durchgesetzt und rückten zu den Top-10 der ersten drei Trainings in das Q2 auf. Im 15-minütigen Qualifying 2 wurden die Startplätze 1 bis 12 vergeben.

Mit 2:00,106 min schoss zunächst WM-Leader Marc Márquez an die Spitze, der am Freitag zwei Stürze verkraften musste. Rekord: Es ist die bisher schnellste MotoGP-Zeit auf dieser Strecke. Auf Platz 2 folgte Cal Crutchlow, der 2016 in Silverstone auf der Pole-Position stand, mit 0,442 sec Rückstand. Jonas Folger reihte sich auf dem sechsten Platz ein.

Márquez legte wieder Sektorbestzeiten vor, patzte aber wenige Kurven vor Schluss. Folger preschte auf Platz 3 hinter Crutchlow nach vorne. Kurz darauf schnappte sich Viñales den zweiten Rang mit 0,379 sec Rückstand auf Márquez.

Als KTM-Werkspilot Pol Espargaró versuchte, mit Márquez mitzuhalten, stürzte er in Kurve 16. Zu diesem Zeitpunkt lag er auf dem neunten Rang.

Sektorbestzeiten von Márquez, Crutchlow, Rossi und Dovizioso. Márquez legte eine 1:59,941 min vor. Rossi scheitere bei seinem 300. Grand Prix in der Königsklasse um 0,084 sec an Márquez' Zeit. Folger war eine Minute vor Schluss Zehnter.

Die Pole-Position für den Silverstone-GP ging mit 1:59,941 min an WM-Leader Marc Márquez, der 0,084 sec schneller war als Altmeister Valentino Rossi. Es ist Márquez' vierte Pole in Folge. Lokalmatador Cal Crutchlow (Honda) sicherte sich Platz 3 mit 0,165 sec Rückstand. Dahinter folgten Maverick Viñales (Yamaha) +0,400 sec, Jorge Lorenzo (Ducati) +0,458 sec, Andrea Dovizioso (Ducati) +0,631 sec, Dani Pedrosa (Honda), Johann Zarco (Yamaha), Aleix Espargaró (Aprilia), Jonas Folger (Yamaha) +0,888 auf Platz 10, Pol Espargaró (KTM) +1,437 sec und Scott Redding (Ducati).

Valentino Rossi erklärte nach Platz 2: «Ich verliere immer ein bisschen im letzten Sektor - wegen Spinning. Die Pole habe ich verpasst, aber ich freue mich über den Start aus der ersten Reihe. Das ist wichtig. Die Pace ist nicht so gut, wir haben Probleme. Doch ich hoffe, dass wir am Sonntag konkurrenzfähig sind und um einen Podestplatz kämpfen können.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
7DE