Valentino Rossi: Zur Operation ins Ospedale Rimini?

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Freund Uccio Salucci wartet vor der Klinik auf Neuigkeiten, auch Mattia Pasini ist zu sehen

Freund Uccio Salucci wartet vor der Klinik auf Neuigkeiten, auch Mattia Pasini ist zu sehen

Weil die Schmerzen so stark waren, musste Valentino Rossi nach dem Enduro-Unfall der rechte Stiefel vom Fuß geschnitten werden. Der Schien- und Wadenbeinbruch ist inzwischen von Yamaha bestätigt worden.

Acht Tage vor dem Trainingsbeginn zum «Gran Premio Tribul Mastercard di San Marino e delle Riviera di Rimini» hat sich der aktuelle WM-Vierte Valentino Rossi (38) beim Enduro-Training in der Nähe von Tavullia schwer verletzt.

Valentino Rossi war im hügeligen Gelände rund um Tavullia mit einigen Talenten aus der VR46 Riders Academy mit seiner Enduro-Yamaha unterwegs, als der Sturz nahe der Ortschaft Perchiule bei Urbania passierte. Rossi scheint mit dem Bein gegen einen Stein geprallt sein, wie seine Trainingskollegen schilderten.

«Wir mussten Valentino den rechten Stiefel vom Fuß schneiden, um die ersten Röntgenaufnahmen machen zu können», erzählte Papa Graziano Rossi, während der neunfache Weltmeister 'Ospedale Civile di Urbino' von den Ärzten untersucht wurde.

Es bestand von vorherein der Verdacht, rechts sei wie beim Mugello-Samstag-Crash 2010 das Schien- und Wadenbein gebrochen.

Auch Rossis Kumpel Uccio Salucci wartete von der Klinik auf erste Untersuchungsergebnisse, er befand sich in Gesellschaft von Alberto Tebaldi von der VR46 Riders Academy. Auch Mama Stefania und Bruder Luca Marini sind bereits im Krankenhaus eingetroffen.

Graziano Rossi weiter: «Es ist ein ‚Casino’, ein Schlamassel. Valentino klagt über starke Schmerzen. Es sieht nicht gut aus.»

Inzwischen wird überlegt, ob Rossi zur Operation ins «Ospedale Infermi» nach Rimini verlegt werden soll, denn die Ärzte stellte nach 22.30 Uhr endgültig einen Bruch im Unterschenkel fest. In Rimini war der Yamaha-Star schon nach dem Motocross-Unfall Ende Mai medizinisch betreut worden.

Kurz nach Mitternacht bestätigte auch das Movistar-Yamaha-Team: Rossi hat rechts verschobene Brüche des Schien- und Wadenbeins erlitten.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 16:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 17:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 28.11., 17:30, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Sa. 28.11., 17:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 28.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE