Loris Baz: «Ich will noch Highlights setzen»

Von Frank Aday
MotoGP
Loris Baz

Loris Baz

Der Franzose Loris Baz wird die MotoGP-Klasse nach dem Ende der Saison 2017 verlassen. Er will in die Superbike-WM zurückkehren, doch seine Mission in der Königsklasse ist noch nicht zu Ende.

Der 24-Jährige Loris Baz belegt vier Rennen vor dem Ende der MotoGP-Saison 2017 den 15. Platz der Gesamtwertung. Im Team Avintia Ducati ist im nächsten Jahr kein Platz für den Franzosen, der sich in der Superbike-WM nach einem neuen Arbeitgeber umsieht.

Wie fühlst du dich, nachdem klar ist, dass du der MotoGP-Klasse nach dem Valencia-GP den Rücken kehren wirst? «Letztes Jahr um diese Zeit freute ich mich auf das Saisonende, denn ich hatte nach den schweren Stürzen in Mugello und Silverstone überall Schmerzen. In diesem Jahr ist es natürlich etwas enttäuschend, da ich weiß, dass ich nicht bleiben kann. Doch ich werde bis zum Schluss alles geben. Und wenn es die Bedingungen zulassen, werde ich noch Highlights setzen», versichert Baz gegenüber «motogp.com». «Im Trockenen werden die Top-10 weiter mein Ziel sein. Wenn es regnet, werde ich mehr Risiken eingehen, um an der Spitze mitzumischen.»

Was bereust du? Und worauf bist du stolz? «Eine Sache ist sicher: Ich bereue nichts. Ich bin nur ein bisschen enttäuscht, weil ich seit meinem Debüt in der Königsklasse kein Motorrad finden konnte, mit dem ich es in die Top-5 statt Top-10 schaffen kann. Das war die einzige Enttäuschung», erklärt Baz, der 2015 auf der Forward-Yamaha sein MotoGP-Debüt gab und 2016 auf die Avintia-Ducati wechselte. «Ich würde die Entscheidung, wie vor drei Jahren treffen, als ich in die MotoGP-Klasse kam. Und ich werde alles tun, um wieder an die Spitze zu kommen. Ich bin glücklich über alles, was ich gelernt habe, die Menschen, die ich getroffen habe, und die Leistungen, die ich gezeigt habe.»

Baz galt wegen seiner Körpergröße von 1,92 Meter zunächst als Risiko. «Alle sagten, dass ich bei jedem Rennen Letzter sein werde, weil ich zu groß bin. Ich habe das Gegenteil bewiesen. Ich glaube, ich habe für ein Umdenken gesorgt», freut sich der WM-15.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.07., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 29.07., 14:40, SWR Fernsehen
    Eisenbahn-Romantik
  • Do.. 29.07., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.07., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 29.07., 15:25, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Do.. 29.07., 16:10, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 16:35, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 17:30, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Do.. 29.07., 19:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 13. Rennen, Highlights aus London
» zum TV-Programm
3DE