Danilo Petrucci (8./Ducati): Schnell auf Rennreifen

Von Gerraint Thompson
MotoGP
Danilo Petrucci mit der Ducati GP18

Danilo Petrucci mit der Ducati GP18

Am ersten Testtag der MotoGP in Losail/Doha büßte Danilo Petrucci auf Rennreifen weniger als 0,5 sec auf die Bestzeit ein, dabei verwendete der Ducati-Pilot herkömliche Rennreifen. Verkleidungstests am Freitag.

Mit der aktuellen Ducati Desmodici, wie sie auch die Werkspiloten Andrea Dovizioso und Jorge Lorenzo einsetzen, spulte Pramac-Pilot Danilo Petrucci bereits bei den Tests in Thailand und Sepang bemerkenswerte Rundenzeiten ab. Am ersten von drei Testtagen in Katar verzichtete der Italiener auf eine schnelle Runde mit weichen Reifen und büßte auf Rennreifen überschaubare 0,475 sec auf die Tagesbestzeit von Yamaha-Star Maverick Vinales ein.

Petrucci hat sein endgültiges Paket für den Saisonauftakt aber noch nicht zusammengestellt. Es stehen noch viele Tests für den 27-Jährigen auf dem Programm. «Wir waren von Beginn an schnell und haben auch am Ende keinen weichen Reifen verwendet – dafür sind wir von den schnellsten Rundenzeiten nicht zu weit entfernt», berichtete Petrucci gegenüber SPEEDWEEK.com vom ersten Testtag. «Nach meinen Informationen habe alle anderen vor mir einen weichen eingesetzt. Ich habe kurz einen weichen Reifen an der Front montieren lassen, der mir ein gutes Gefühl vermittelt hat, aber gegen acht Uhr hatten wir ein Problem, deshalb haben wir den Test vorzeitig beendet und werden am Freitag weitermachen.»

«Am Freitag beginnen wir vielleicht etwas früher. Wir müssen uns entscheiden, welche Verkleidung wir in dieser Saison einsetzen wollen – deshalb ist dieser Test auch sehr wichtig», betonte der Ducati-Pilot. «Am ersten Tag war ich ausschließlich mit dem Standard-Modell unterwegs. Damit fühlte ich mich ziemlich gut, aber wir sind am Limit angekommen. Unser Reifenverschleiß ist sehr hoch, darauf müssen wir uns auch konzentrieren. Am letzten Testtag haben wir eine Rennsimulation geplant.»

An frühere Tests auf dem Wüstenkurs hat Petrucci keine guten Erinnerungen. «Wenn es zur späten Stunde immer kühler wird, wird es hier immer gefährlicher», erklärte Petrucci. «Beim Katar-Test war ich bisher immer übel gestürzt – diese Tradition würde ich gerne beenden. So oder so bin ich aber ziemlich zufrieden, denn wir haben das Set-up von Thailand und Sepang nur minimal geändert, das Bike war dennoch sehr schnell.»

Ergebnis MotoGP-Test Katar, 1. März:

Ergebnis MotoGP-Test Katar, 1. März:
1. Maverick Viñales, Yamaha, 1:55,053 min
2. Andrea Dovizioso, Ducati, +0,051 sec
3. Andrea Iannone, Suzuki, +0,054
4. Johann Zarco, Yamaha, +0,133
5. Jorge Lorenzo, Ducati, 0,370
6. Alex Rins, Suzuki, +0,379
7. Valentino Rossi, Yamaha, +0,379
8. Danilo Petrucci, Ducati, +0,475
9. Cal Crutchlow, Honda, +0,483
10. Marc Márquez, Honda, +0,492
11. Dani Pedrosa, Honda, +0,502
12. Jack Miller, Ducati, +0,635
13. Álvaro Bautista, Ducati, +0,795
14. Takaaki Nakagami, Honda, +0,800
15. Scott Redding, Aprilia, +0,878
16. Tito Rabat, Ducati, +0,976
17. Aleix Espargaró, Aprilia, +1,009
18. Karel Abraham, Ducati, +1,215
19. Pol Espargaró, KTM, +1,222
20. Bradley Smith, KTM, +1,368
21. Franco Morbidelli, Honda, +1,555
22. Hafizh Syahrin, Yamaha, +1,678
23. Tom Lüthi, Honda, +2,239
24. Xavier Siméon, Ducati, +2,660

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 17:50, Motorvision TV
    Rali Vinho da Maderia
  • Mo. 21.09., 18:15, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 21.09., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 21.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 21.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 21.09., 19:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mo. 21.09., 19:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 21.09., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE