Paolo Ciabatti: «MotoGP-Fahrer in Indonesien Helden»

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Die geplante GP-Piste in Pelambang/Indonesien

Die geplante GP-Piste in Pelambang/Indonesien

«Auch in Indonesien sollten wir so schnell wie möglich Rennen fahren», schlägt Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti angesichts der MotoGP-Premiere in Buriram/Thailand in dieser Saison vor.

Am ersten Oktober-Wochenende 2018 gastiert die MotoGP-WM erstmals auf dem Chang International Circuit in Buriram, 400 Kilometer nordöstlich von Bangkok. Seit 2015 sind dort die Superbike-WM-Piloten am Start und sorgen regelmäßig für ein ausverkauftes Haus.

Wie hungrig die Fans nach der Königsklasse MotoGP sind, erlebten wir bei den Testfahrten in Buriram im vergangenen Februar, als Tausende Schaulustige an die Strecke kamen und Rossi & Co. wie Götter verehrten.

Neben Thailand erleben wir die MotoGP-WM 2018 in Asien auch in Malaysia und Japan.

Für Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti geht die Entwicklung in die richtige Richtung, wie er SPEEDWEEK.com im Exklusiv-Interview verriet.

Paolo, ist Ducati Bangkok der größte Ducati-Händler weltweit?

Einer der größten, sie verkauften im besten Jahr um die 1000 Motorräder.

Unsere Verkäufe in Thailand sind etwas zurückgegangen, weil andere Hersteller zugelegt haben. Der Wettbewerb wurde stärker.

Mit dem riesigen Faninteresse in Malaysia und Thailand: Sollten wir auch Rennen in Indonesien, Vietnam, Indien und China haben?

In Indonesien sollten wir so schnell wie möglich fahren. Das ist ein riesiges Land, die meisten Hersteller, nicht Ducati, haben großes Interesse daran. Dort werden jährlich sieben oder acht Millionen Zweiräder verkauft, aber hauptsächlich 100-ccm-Mopeds und Roller.

Den Fahrern folgen unglaublich viele Leute aus Indonesien auf Social Media. 40 Prozent meiner Follower auf Instagram kommen aus Indonesien.

Am ersten Februar war ich mit Lorenzo und Dovizioso dort für einen Event, die Fans flippen bei MotoGP komplett aus, vor allem die Jungen. MotoGP-Fahrer sind Helden, Lorenzo ist dort ein Idol. Wenn du so eine Fanbasis hast, kannst du dir vorstellen, was dort los ist, wenn sie ein Rennen haben? Es gibt verschiedene Projekte für Rennstrecken, 2019 gibt es hoffentlich eine endgültige Entscheidung. Dann sind dort Wahlen, dann wird entschieden, ob es vorwärtsgeht oder nicht.

Mit dem MotoGP-Rennen in Thailand: Hast du die Befürchtung, dass sich jetzt niemand mehr für das Superbike-Rennen dort interessiert?

Ich hoffe nicht. Die Superbike-WM kommt jetzt das vierte Mal nach Thailand und konnte hoffentlich eine gewisse Reputation aufbauen. Das Rennen ist sechs Monate vor MotoGP, die Fans dort sehen es hoffentlich als eines von zwei großen Motorsport-Events in Buriram.

Wir sind in beiden Meisterschaften mit einem Werksteam vertreten, das sind die zwei größten Meisterschaften weltweit.

Bisher hatten sie immer ausgezeichnete Zuschauerzahlen bei den Superbike-Rennen.

Es war nur auffällig, dass bei den Testfahrten im Februar, ein halbes Jahr vor dem MotoGP-Rennen, in der ganzen Stadt für MotoGP geworben wurde, aber für das am letzten März-Wochenende stattfindende Superbike-Rennen nicht ein Plakat hing.

Die Chang-Promoter haben den Vorverkauf für die GP-Tickets mit den Testfahrten gekoppelt. Wer früh sein Ticket kaufte, konnte sich auch die MotoGP-Tests anschauen.

Aber du hast recht, ich habe auch keine Superbike-Werbung gesehen. Hoffentlich haben sie nach den MotoGP-Tests die Werbung für den Wintertest durch Superbike-Werbung ersetzt.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 04.08., 11:30, ORF Sport+
Porsche Sprint Challenge Central Europe
Di. 04.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
Di. 04.08., 12:45, Motorvision TV
Classic
Di. 04.08., 14:00, Hamburg 1
car port
Di. 04.08., 15:00, ORF Sport+
Formel E - Story of Formula E
Di. 04.08., 15:00, OKTO
Mulatschag
Di. 04.08., 15:30, ORF Sport+
Formel E - Story of Formula E
Di. 04.08., 15:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 04.08., 15:45, Sky Junior
Die Biene Maja
Di. 04.08., 15:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
19