MotoGP in Assen: Tickets, Anreise und Camping

Von Frank Aday
MotoGP
Assen-Podest 2017: Danilo Petrucci, Sieger Valentino Rossi und Marc Márquez

Assen-Podest 2017: Danilo Petrucci, Sieger Valentino Rossi und Marc Márquez

Die Rennstrecke von Assen wird zurecht als Kathedrale des Motorsports bezeichnet. Seit 1949 finden dort Rennen der Motorrad-WM statt. 2018 wird dort von 29. Juni bis 1. Juli der Grand Prix der Niederlande ausgetragen.

Assen ist die einzige Strecke, die seit ihrem Bau 1949 in jedem Jahr Gastgeber der Motorrad-Weltmeisterschaft war. 1949 gewann Nello Pagani in der 500-ccm-Klasse auf Gilera vor Leslie Graham aus Großbritannien.

Das Streckenlayout ist schmal mit schnellen Richtungswechseln und ist umgeben von Grasflächen und Tribünen, die den Zuschauern eine exzellente Sicht bescheren, die jedes Jahr zum größten niederländischen Motorsportevent pilgern.

1999 wurde die Rennstrecke mit einer neuen Tribüne, einem Kontrollturm, Pressezentrum und renovierten Boxen versehen. Im Winter 2005/2006 wurde der Streckenverlauf abgeändert, die längste Strecke wurde von über sechs Kilometer auf 4,5 km gekürzt.

Traditionsgemäß wurde die Dutch TT immer am letzten Samstag im Juni gefahren. Am Donnerstag fanden die ersten Trainings statt, Freitag die Qualifyings und die Rennen am Samstag. Diese Tradition hat sich bis 2015 gehalten. Doch ab 2016 fand der Assen-Lauf wie alle anderen Rennen im Kalender am Sonntag statt. Durch die Verschiebung des Rennens auf den Sonntag rechneten die Veranstalter mit steigenden Zuschauerzahlen.

Die Strecke befindet sich zwei Kilometer südwestlich von Assen, nahe der A28 von Amersfoort nach Groningen. Von Amsterdam nehmen Sie die Autobahn A28 in Richtung Norden Groningen und fahren bei Abfahrt 32 «Assen Zuid» ab.

Assen befindet sich 200 Kilometer von Bremen, 300 Kilometer von Köln, 580 Kilometer von Berlin und 820 Kilometer von München entfernt.

Da Camping in den Niederlanden sehr beliebt ist, stehen zahlreiche Campingplätze in der Nähe der Strecke zur Verfügung wie TT Camping Asser Boys, TT Camping Seinen, De Ommekeer und Witterzomer. Die Kontaktdaten der Campinganbieter finden Sie hier.

Ein Ticket für die Stehplatz- und Rasenflächen rund um die Strecke (General Admission) schlägt für alle drei Tage mit nur 79 Euro zu Buche. Nur für den Sonntag kostet ein solches Ticket 49 Euro. Die Tribünenplätze sind bereits ausverkauft. Tickets können Sie im offiziellen MotoGP-Onlineshop bestellen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.04., 15:30, Arte
    Amerika mit David Yetman
  • Do.. 22.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 22.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 22.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 16:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
» zum TV-Programm
3DE