Valentino Rossi: «Titel? Podestplätze lassen hoffen»

Von Sharleena Wirsing
MotoGP
Valentino Rossi

Valentino Rossi

Valentino Rossi liegt vor dem achten MotoGP-Saisonrennen in Assen auf dem zweiten WM-Rang. Der Yamaha-Pilot jagt nach drei Podestplätzen in Folge nun seinen ersten Sieg 2018 und macht sich Hoffnungen auf Titel Nummer 10.

Mit 39 Jahren liegt Valentino Rossi aktuell auf dem zweiten Rang der MotoGP-Gesamtwertung. Der Italiener hat in seiner beispiellosen Karriere bisher neun WM-Titel, 115 GP-Siege und insgesamt 231 Podestplätze erreicht. In den letzten drei Rennen stand Rossi als Dritter auf dem Podest, in Assen hofft er auf seinen ersten Saisonsieg.

Als WM-Zweiter liegt Rossi derzeit 27 Punkte hinter Marc Márquez. Glaubt der Italiener an seine Chance auf den zehnten Titel? «Es wird schwierig, aber drei Podestplätze in Folge lassen mich hoffen. Vor zwei Jahren waren wir konkurrenzfähiger, aber ich hoffe, dass dies eine Motivation für Yamaha ist und wir uns bald steigern», erklärte der Italiener.

Die Probleme mit der Yamaha ließen sich auch beim Barcelona-Test nicht verringern. «Ich lache, damit ich nicht weine. Die Probleme mit der Maschine sind klar, aber es ist schwierig. Yamaha geht immer Schritt für Schritt vor. Sie reagieren nicht so schnell. Honda und Ducati machten in der zweiten Saisonhälfte 2017 einen großen Schritt nach vorne. Das betrifft vor allem die Elektronik», weiß Rossi.

2017 siegte Rossi in Assen bei gemischten Bedingungen. Könnte die Hitze in diesem Jahr ein Problem sein? «Im letzten Jahr erlebten wir ein klassisches Assen-Wochenende mit gemischten Bedingungen. Am Freitag war das Wetter gut, doch ab Samstag regnete es immer wieder. Wie alle Fahrer bevorzuge ich ein trockenes Wochenende. Es wird hier ohnehin nicht so heiß sein, deshalb erwarte ich in dieser Hinsicht keine Probleme für unser Bike.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.04., 15:30, Arte
    Amerika mit David Yetman
  • Do.. 22.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 22.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 22.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 16:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
» zum TV-Programm
3DE