Assen FP 2: Bestzeit für Maverick Viñales (Yamaha)

Von Rudi Hagen
MotoGP
Maverick Viñales fuhr die schnellste Rundenzeit in Assen

Maverick Viñales fuhr die schnellste Rundenzeit in Assen

Der Spanier Maverick Viñales fuhr im zweiten freien Training in Assen Bestzeit. Der Yamaha-Werkspilot brannte mit 1:33.378 min die beste Rundenzeit in den Asphalt.

Maverick Viñales stand am Ende des zweiten MotoGP-Trainings auf dem TT Circuit in Assen mit 1:33,378 min an der Spitze der Zeitenliste, gefolgt von Suzuki-Pilot Andrea Iannone, der 0,121 sec auf den Spanier einbüßte. Auf Platz 3 folgte Danilo Petrucci auf seiner Ducati mit einem Rückstand von 0,386 sec.

Dahinter Valentino Rossi (Yamaha), Cal Crutchlow (Honda), Andrea Dovizioso (Ducati) und Jorge Lorenzo (Ducati). Marc Márquez kam mit der Repsol-Honda am Ende nicht über Platz 8 hinaus, er verlor 0,663 sec auf Viñales, musste aber einmal in aussichtsreicher Position die Strecke verlassen.

Maverick Viñales ist wieder da. Der Spanier, der zuletzt mit der Performance seiner Yamaha haderte, probierte in Assen eine neue Karbon-Vordergabel von Öhlins aus und siehe da, am Ende fuhr er die beste Rundenzeit, nachdem er am Vormittag noch einen Tick langsamer als WM-Leader Marc Márquez war. «Ich habe diese Gabel schon letztes Jahr in Brünn einmal getestet, damals war ich nicht so begeistert davon.»

«Unser Plan, etwas Neues auszuprobieren, ist aufgegangen, denn es ging so viel besser für mich vorwärts», freute sich der 23-jährige Katalane aus Figueres am Ende der beiden Trainings am Freitag. «Das Motorrad scheint mir jetzt besser auf mich abgestimmt, das wird mir hoffentlich auch bei den ersten Runden im Rennen zugute kommen. Aber ich muss auch weniger Fehler machen als zuletzt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 20.04., 00:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 20.04., 00:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Di.. 20.04., 01:05, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
  • Di.. 20.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 03:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 20.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 20.04., 05:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
» zum TV-Programm
6DE