Dani Pedrosa (Honda/18.): «Müssen die Ruhe bewahren»

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Dani Pedrosa

Dani Pedrosa

Dani Pedrosa vermasselte das Qualifying bei der Dutch-TT in Assen – er fährt vom 18. Startplatz los.

Repsol-Honda-Werkspilot Dani Pedrosa schaffte im freien Training in Assen/NL nicht den Sprung ins Qualifying 2 und musste sich im Q1 mit Platz 8 zufriedengeben. Das bedeutet: Startplatz 18.

«Ja, das war ein mühsamer Tag heute. Ich hatte im FP3 einige Probleme und habe deshalb den Aufstieg ins Qualifying 2 nicht geschafft. Auch im FP4 haben wir die gewünschte Pace nicht gefunden. Die Rundenzeiten lagen sehr, sehr dicht beisammen. Ganz schlimm war es im Q2. Lorenzo lag an erster Stelle, und dann ist er in Sekundenbruchteilen auf Platz 10 zurückgefallen. Dani ist er bereits seine schnellste Runden an diesem Wochenende gefahren.»

«In der MotoGP ist die Ausgeglichenheit größer als je zuvor. Wenn du dich nicht wohlfühlst und zwei, drei Zehntelsekunden verlierst, bist du im Handumdrehen Zehnter. Und wenn dir das gute Gefühl fehlt, was bei mir der Fall ist, bist du ganz weit hinten.»

«Es ist schwierig, wenn ich morgen hier vom 18. Platz losfahren muss. Aber wir müssen schauen, wie die Reifen zu uns passen. Die Reifenwahl zwischen Soft und Hard ist offen. Es geht auch darum, das richtige Setting für die Renndistanz zu finden. Aber ein wichtiger Teil des Weekends ist erledigt. Ich muss von Platz 18 losfahren. Der erste Sektor ist ziemlich eng, da wird es problematisch, ein paar Positionen aufzuholen. Wir müssen die Ruhe bewahren und dürfen nicht denselben Fehler machen wie in Mugello, wo ich gleich in Runde 1 gestürzt bin.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE