SIC Petronas-Yamaha 2019 mit Morbidelli & Quartararo

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Fabio Quartararo

Fabio Quartararo

Moto3-Weltmeister Joan Mir hat mit 20 Jahren einen MotoGP-Vertrag unterschrieben. Und der 19-jährige Fabio Quartararo übernimmt den zweiten Platz neben Morbidelli bei SIC-Petronas-Yamaha.

Nach der Verpflichtung von Jorge Lorenzo (31) bei Repsol-Honda, dem Wechsel von Andrea Iannone zum Aprilia Racing Team Gresini und von Joan Mir (20) zu Suzuki Ecstar waren erstmals bereits im Juni alle sechs MotoGP-Werksteams für 2019 besetzt.

Aber es war noch eine Frage offen: Wer fährt nächstes Jahr im neuen Petronas-SIC-Yamaha-Kundenteam, das die beiden Plätze von Jorge Martinez und dessen Pull & Bear-Nieto-Team, erhält, an der Seite von Franco Morbidelli?

Razlan Razali, CEO des Sepang Circuit und bereits Besitzer eines Moto3- und Moto2-Teams mit Sponsorship von SIC und Petronas, hat sich mit Yamaha und Dorna auf die Verpflichtung von Fabio Quartararo geeinigt, was sich bereits beim Assen-GP abgezeichnet hat.

Quartararo, der mit 14 und 15 Jahren bereits die CEV Repsol Moto3 Championship gewann und damals als neuer Marc Márquez gehandelt wurde, siegte vor vier Wochen mit der Moto2-Maschine von Speed-up überraschend beim Catalunya-GP und bestätigte diesen Erfolg am 1. Juli bei der Dutch-TT mit Platz 2.

Diese Performance reichte wegen des grassierenden Jugendwahns zum Aufstieg in die Königsklasse, in der 2019 nur noch elf statt zwölf Teams (Marc VDS zieht sich zurück) und 22 statt 24 Piloten antreten werden.

So sehen die 11 MotoGP-Teams 2019 aus

Repsol-Honda: Marc Márquez, Jorge Lorenzo

Movistar Yamaha: Valentino Rossi, Maverick Viñales

Ducati Corse: Andrea Dovizioso, Danilo Petrucci

Red Bull KTM: Johann Zarco, Pol Espargaró

Aprilia Racing Team Gresini: Aleix Espargaró, Andrea Iannone

Suzuki Ecstar: Alex Rins, Joan Mir

Pramac Ducati: Jack Miller, Francesco Bagnaia

LCR Honda: Cal Crutchlow, Takaaki Nakagami

Reale Avintia Ducati: Tito Rabat, Xavier Siméon

Tech3 KTM: Miguel Oliveira, Hafizh Syahrin

Petronas-SIC-Yamaha: Franco Morbidelli, Fabio Quartararo

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 17.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 17.05., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 17.05., 10:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 17.05., 11:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Azoren
  • Mo.. 17.05., 11:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mo.. 17.05., 11:30, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mo.. 17.05., 12:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 17.05., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Mo.. 17.05., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 17.05., 16:25, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
» zum TV-Programm
3DE