World Ducati Week: Zuschauerrekord dank Stoner & Co.

Von Frank Aday
MotoGP

91.596 Fans besuchten an den drei Tagen der World Ducati Week den Misano World Circuit. Ein neuer Rekord. Stars wie Casey Stoner, Troy Bayliss und Jorge Lorenzo lockten Ducatisti aus aller Welt nach Italien.

Die zehnte Ausgabe der World Ducati Week von 20. bis 22. Juli endete mit einem Besucherrekord. An drei Tagen besuchten 91.596 Ducatisti den Misano World Circuit. Damit wurde der bisherige Rekord von 81.000 Besuchern aus dem Jahr 2016 um 13 Prozent übertroffen. Ducatisti aus 73 Ländern auf fünf Kontinenten reisten nach Misano. 60 Prozent der Besucher kamen aus Italien, die anderen 40 aus der ganzen Welt.

Die Chinesen Ken Lu und Lv Fei fuhren ihre Multistrada 1200 Enduros innerhalb von nur sieben Tagen von Xinjiang nach Bologna. Sie legten über 7.575 Kilometer durch zehn Länder zurück.

Autogrammstunden mit den Ducati-Stars, Testfahrten, neue Motorräder, Fahrten mit Autos von Lamborghini, Audi und Seat, Technikkurse und Stuntshows wurden den Fans geboten. Im «closed room» wurde den Besuchern zudem eine exklusive Preview auf die Ducati-Modelle für 2019 gewährt. Fotos oder Videos waren natürlich nicht erlaubt. Diese Modelle werden offiziell erst bei der EICMA2018 in Mailand von 6. bis 11. November präsentiert. 


Am Freitag wurde unter anderem das Scrambler Flat Track Race in der Misano Circuit Arena ausgetragen. Den Sieg trug wie schon 2016 Andrea Dovizioso davon. Im Finale trat er gegen seine MotoGP-Kollegen Danilo Petrucci und Xavier Simeon an.

Am Samstag folgte ein weiteres Highlight: das Race of Champions. Jorge Lorenzo, Andrea Dovizioso, Marco Melandri, Troy Bayliss, Xavi Fores, Michael Rinaldi, Karel Abraham, Jack Miller, Tito Rabat, Michele Pirro, Danilo Petrucci und Xavier Simeon traten gegeneinander an. Michele Pirro siegte vor Rabat, Forés, Miller und Melandri. Noch am selben Abend wurde die Versteigerung der Panigale V4 S-Bikes – es handelt sich um Einzelstücke – auf der Auktions-Plattform Ebay begonnen. Die Auktionen enden am 28. Juli um 18 Uhr.

Alle Ducati-Mitarbeiter waren aktiv an der Planung oder Durchführung der World Ducati Week beteiligt. 250 Ducati-Angestellte waren für die Veranstaltung vor Ort.

Die Zahlen der WDW2018:

• 10.250 Runden mit Autos und Motorrädern
• 43.000 Bilder von den Ducati-Fotografen
• 72 Stunden an Videomaterial
• 91.596 Besucher aus 73 Ländern
• 147 Ducati Owners Clubs aus 33 Ländern
• 249 unterschiedliche Aktivitäten an drei Tagen
• 40 Bikes für Testfahrten, insgesamt 1.200 Testfahrten
• 500 Tests mit dem Air Force Flugsimulator im Paddock
• Zwei Desmosedici GP «MotoX2» Zweisitzer, gefahren von Randy Mamola und Franco Battaini

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE