Aragón FP3: Márquez bleibt vorne – Rossi stürzt (18.)

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Marc Márquez

Marc Márquez

Das dritte freie Training in Aragón brachte einen Umsturz im Klassement, aber Marc Márquez behielt Platz 1. Rossi stürzte und rutschte auf Platz 18 ab.

Im dritten freien MotoGP-Training ging es für die Asse um den direkten Einzug ins Qualifying 2, für das sich nur die zehn Besten aus dem FP1, FP2 und FP3 qualifizieren. Nach 15 der 30 Minuten hatte sich gegenüber Freitag nur Alex Rins verbessert. Er stürmte mit 1:48,154 min vom 16. auf den siebten Platz hinter Márquez, Lorenzo, Dovizioso, Crutchlow, Iannone und Petrucci.

Die Aufgabenstellung für das dritte freie MotoGP-Training von Aragón unterschied sich nicht von den meisten anderen Trainings am Samstagvormittag in der Königsklasse.
Die ersten zehn der Gesamtwertung aus FP1, FP2 und FP3 würden direkt ins Qualifying 2 (Beginn: 14.35 Uhr) aufsteigen. Alle Fahrer, die sich auf den Rängen 13 bis 24 klassieren, müssen ins Qualifying 1, das ebenfalls 15 Minuten dauert und um 14.10 Uhr Ortszeit startet.
Die ersten zwei aus dem Q1 dürfen dann noch zusätzlich ins Q2 aufrücken, in dem schließlich die besten zwölf Startplätze vergeben werden. Die Reihenfolge aus dem Q1 vom 13. bis zum letzten Platz ergibt dann die Startreihenfolge hinter den ersten zwölf Plätzen.

Als noch 20 Minuten zu fahren waren, saßen zum Beispiel Rossi als Zehnter und Viñales als Elfter auf den Schleudersitzen. Beide mussten um ihre Top-Ten-Plätze bangen – sobald sich ein Fahrer wie Miller, Zarco oder Espargaró hinter ihnen steigerte.

Aber es fuhren bis zur letzten Viertelstunde nur Abraham und Syahrin schneller als am Freitag, sie steckten auf den Rängen jenseits von Platz 15 fest.

Elf Minuten vor dem Ende steigerte sich Álavaro Bautista mit der 2017-Ducati von 1:48,452 min (Freitag) auf 1:48,440 min, damit blieb er aber an neunter Position vor Rossi.

Doch dann purzelten die Zeiten, auch Petrucci verbesserte seine Zeit. Pramac-Teamkollege Jack Miller rückte sogar von Platz 12 auf Platz 8 vor, damit warf er Rossi aus den Top-Ten.

Johann Zarco dümpelte immer noch an 17. Stelle, ihm fehlten 1,615 Sekunden auf die Bestzeit.

In den letzten fünf Minuten gingen natürlich alle Asse noch einmal mit frischen weichen Reifen auf Zeitenjagd. Und dann überschlugen sich die Ereignisse, Crutchlow fuhr auf Platz 2 vor Miller, Rossi stürzte, Smith schien in den Top-Ten auf. Auch Pol Espargaró und Crutchlow rutschten aus.

Am Schluss hielt Marc Márquez mit seiner Freitag-Zeit die erste Position vor Crutchlow und Miller. Rossi fiel auf Platz 18 zurück. Neben dem Italiener stürzten am Ende auch noch Pol Espargaró und Cal Crutchlow.

Das Gesamtergebnis FP1, FP2 und FP3

1. Márquez 1:47,382
2. Crutchlow, + 0,011
3. Miller, + 0,031
4. Lorenzo, + 0,138
5. Dovizioso, + 0,193
6. Iannone, + 0,222
7. Pedrosa, + 0,247
8. Petrucci, + 0,364
9. Bautista, + 0,509
10. Rins, + 0,669
11. Viñales, + 0,705
12. Smith, + 0,714
13. Morbidelli
14. Zarco
15. A. Espargaró
16. Abraham
17. Nakagami
18. Rossi, + 0,119
19. Pol Espargaró, + 1,468
20. Lüthi, + 1,877
21. Syahrin
22. Redding
23. Siméon
24. Torres, + 3,699

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6DE