Dani Pedrosa bei KTM: Verträge bald unterschrieben

Von Günther Wiesinger
MotoGP
Bei KTM und Red Bull wird kein Geheimnis mehr daraus gemacht. Dani Pedrosa wird nach 18 Honda-Jahren für 2019 als MotoGP-Testfahrer für die RC16 engagiert.

Das Red Bull-KTM-Werksteam zögerte nach dem Schlüsselbeinbruch von Pol Espargaró im FP3 von Aragón nicht lange und gab dem 37-jährigen Franzosen Randy de Puniet den Marschbefehl für den Thailand-GP (5. bis 7. Oktober) in Buriram. Pit Beirer, Motorsport-Director von KTM, geht davon aus, dass er Espargaró auch zwei Wochen später in Motegi/Japan ersetzen wird.

«Randy hat schon nach dem San Marino-GP in Misano für uns getestet und sich dort nicht so schlecht angestellt. Er fuhr dann auch am Dienstag und Mittwoch in Aragón den privaten Test auf der KTM RC16», schilderte der ehemalige Motocross-Profi. «Wir hatten mit Randy schon vor dem Aragón-GP eine Vereinbarung für den Rest dieses Jahres, in der seine Testeinsätze geregelt sind. Somit war er ab sofort auch unser Ersatzfahrer für den Fall, dass ein Stammfahrer ausfällt.»

Mika Kallio, bei dem beim Sachsenring-GP am Freitag beim Crash in Kurve 8 im rechten Knie das hintere und das vordere Kreuzband sowie das Innenband riss, will im November wieder fahren. Die Ärzte hatten eine Pause von sechs Monaten prognostiziert. Er wird auch 2019 als KTM-MotoGP-Testfahrer fungieren, der Vertrag wurde bereits verlängert.

Und wann wird der Testfahrer-Vertrag mit dem dreifachen Weltmeister Dani Pedrosa verlautbart?

Pit Beirer dementiert die Verpflichtung des 32-jährigen Spaniers inzwischen nicht mehr. «Sobald die finalen Verträge unterschrieben sind», lautet die Antwort des KTM-Managers.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 24.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:00, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 24.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 24.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 24.11., 21:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 24.11., 21:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 24.11., 22:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 24.11., 22:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE