Andrea Dovizioso kann die Unterschiede nicht erklären

Von Isabella Wiesinger
MotoGP
Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso

Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso

Nur Suzuki-Pilot Alex Rins war im MotoGP-Training am Freitag in Sepang schneller als Ducati-Star Andrea Dovizioso. «Selbst unter schlechten Umständen kamen wir auf gute Rundenzeiten», unterstreicht der WM-Zweite.

«Damit bin ich sehr zufrieden. Wir sind Freitagmorgen mit gutem Speed gestartet und haben unter schlechten Umständen gute Rundenzeiten erzielt», freute sich Andrea Dovizioso nach Platz 2 und nur 0,089 sec Rückstand. «Am Nachmittag haben wir weitere Fortschritte erzielt und ich konnte meine Rundenzeiten verbessern. Wir haben zwei verschiedene Set-ups probiert und ich war schnell. Wir haben keinen neuen Hinterreifen benutzt, weil wir ihn nicht gebraucht haben.»

Wenn am Samstag wie vorhergesagt Regen einsetzt, müssen Dovi und sein Team bei null anfangen: «Wie frühere Rennen beweisen, kann mir Regen auch gelegen kommen. Aber unsere Balance ist komplett anders als letztes Jahr. Vielleicht ist sie auch besser. Aber das werden wir sehen, wenn es soweit ist.»

Trotzdem würde der Ducati-Pilot das MotoGP-Rennen am Sonntag lieber im Trockenen fahren, weil es physisch betrachtet das schwierigste Rennen im Kalender ist.

«Ich bin froh, dass wir hier getestet haben», gestand der Italiener. «Es ist interessant, den Unterschied zwischen dem Bike mit dem ich hier getestet habe, und demjenigen das ich jetzt habe, zu sehen. Ich glaube, dass wir uns verbessert haben. Wo genau die Unterschiede liegen, kann ich aber nicht sagen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE