Francesco Bagnaia (Ducati): Entspannt in den Urlaub

Von Nora Lantschner
MotoGP
MotoGP-Rookie Francesco Bagnaia: Bremsphase im Fokus

MotoGP-Rookie Francesco Bagnaia: Bremsphase im Fokus

MotoGP-Rookie Francesco Bagnaia geht nach den ersten vier Testtagen zufrieden in die Winterpause. Der Pramac-Ducati-Fahrer landete in Jerez mit nur 0,388 sec Rückstand auf Platz 9.

«Ich bin glücklich, weil ich Runde für Runde immer besser zurechtkomme. Wir haben es auch geschafft, die Bremsphase zu verbessern, wo ich am Mittwoch noch viel Zeit verloren hatte. Da haben wir einen großen Schritt vorwärts gemacht, aber es gibt sicher noch viel Spielraum für Verbesserungen», analysierte Francesco Bagnaia nach dem zweiten und letzten Testtag in Jerez.

«Mit dem Speed in der Kurvenausfahrt fühle ich mich schon wohl. Ich konnte am Donnerstag auch Andrea Dovizioso für zwei, drei Runden folgen und viele Dinge sehen. Er kann die Kurven besser zumachen», ergänzte «Pecco».

Der Moto2-Weltmeister landete mit nur 0,388 sec Rückstand auf die Bestzeit von Überraschungsmann Takaaki Nakagami (Honda) auf dem neunten Rang. Damit war er wie bereits vergangene Woche in Valencia der schnellste der vier MotoGP-Rookies.

«Nach diesen vier Tagen ziehen wir eine positive Bilanz. Es waren vier gute Arbeitstage, um die Richtung zu verstehen. Wir sind ohne Zweifel auf dem richtigen Weg und gehen jetzt entspannt in den Urlaub, bevor es in Malaysia wieder losgeht», nannte der 21-jährige Italiener sein nächstes Ziel.

Zeiten MotoGP-Test Jerez, 29. November:

1. Nakagami, Honda, 1:37,945 min
2. Márquez, Honda, + 0,025 sec
3. Viñales, Yamaha, + 0,121
4. Lorenzo, Honda, + 0,160
5. Petrucci, Ducati, + 0,164
6. Morbidelli, Yamaha, 0,173
7. Miller, Ducati, + 0,262
8. Dovizioso, Ducati, + 0,347
9. Bagnaia, Ducati, + 0,388
10. Rins, Suzuki, + 0,577
11. Rossi, Yamaha, + 0,651
12. Quartararo, Yamaha, + 0,816
13. Rabat, Ducati, + 0,931
14. Mir, Suzuki, + 0,986
15. Pol Espargaró, KTM, + 1,199
16. Bautista, Ducati, + 1,393
17. Abraham, Ducati, + 1,799
18. Iannone, Aprilia, + 1,881
19. Zarco, KTM, + 1,919
20. Aleix Espargaró, Aprilia, + 2,211
21. Smith, Aprilia, 2,380
22. Guintoli, Suzuki, + 2,553
23. Syahrin, KTM, + 2,575
24. Oliveira, KTM, + 2,632
25. Baiocco, Aprilia, + 3,962

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 17.05., 10:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 17.05., 11:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Azoren
  • Mo.. 17.05., 11:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mo.. 17.05., 11:30, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mo.. 17.05., 12:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 17.05., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Mo.. 17.05., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 17.05., 16:25, Motorvision TV
    Baja Hail Toyota Rally
  • Mo.. 17.05., 17:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo.. 17.05., 17:45, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
» zum TV-Programm
3DE