Valentino Rossi: Nur noch zehn Siege in sechs Jahren

Von Günther Wiesinger
MotoGP
In seinen besten Jahren feierte Valentino Rossi bis zu elf GP-Siege – zum Beispiel 2001, 2002 und 2005. Doch der Siegeszug ist zum Stillstand gekommen.

Es ist bald zehn Jahre her, seit Valentino Rossi am 27. Juni 2009 bei der Dutch-TT in Assen seinen 100. GP-Sieg gefeiert hat. Mit 30 Jahren. Damals schien die Rekordmarke von Giacomo Agostini (15 WM-Titel, 122 GP-Siege) in akuter Gefahr zu sein.

Aber Rossi ist seither nie mehr Weltmeister geworden. Und er hat in den neuneinhalb Jahren seit diesem denkwürdigen Jubiläum nur noch 15 weitere WM-Rennen gewonnen.

Dreimal ist Rossi seither sogar während einer ganzen GP-Saison sieglos geblieben: 2011 und 2012 bei Ducati, 2018 bei Yamaha.

In den letzten sechs Jahren hat der Superstar aus Tavullia insgesamt nur zehn Siege erobert!

2013: Assen
2014: Misano, Phillip Island

2015: Doha, Las Termas, Assen, Silverstone
2016: Jerez, Catalunya
2017: Assen

2018: kein Sieg

Deshalb macht sich Giacomo Agostini langsam keine Sorgen mehr um seine Rekordmarken. «Ich muss weiterfahren, damit Giacomo eine bisschen nervös wird», sagte Rossi noch vor zwei Jahren.

Aber bei nur einem GP-Sieg in zwei Jahren müsste der Yamaha-Werkspilot mindestens bis zum 50. Lebensjahr fahren, um Agos Erfolgsbilanz zu übertreffen.

Zur Erinnerung: In Assen 2009 rollte der italienische Startfotograf Gigi Soldano für Rossis Auslaufrunde ein langes Transparent aus, auf dem von jedem Rossi-Sieg seit dem ersten GP-Erfolg in Brünn 1996 (125 ccm) ein Foto zu sehen war.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 21:40, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di. 19.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 22:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 19.01., 23:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 23:05, Das Erste
    Sportschau
  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE