Valentino Rossi (Yamaha): Volles Trainings-Programm

Von Johannes Orasche
MotoGP

Yamaha-Star Valentino Rossi schuftete in den vergangenen Tagen in bester Gesellschaft intensiv für die anstehenden beiden MotoGP-Übersee-Runden in Argentinien und USA.

Für MotoGP-Ikone Valentino Rossi beginnt wie für den gesamten Tross am kommenden Dienstag die Übersee-Doppelrunde mit dem weiten Tripp nach Argentinien. Der 40-Jährige geht mit elf Punkten von seinem hart erkämpften fünften Platz beim Saisonstart in Doha in das zweite Rennwochenende. Bevor Rossi seine Koffer packt, absolvierte er in den vergangenen Tagen ein äußerst intensives Programm zur Vorbereitung.

Am Wochenende wetzte «il Dottore» mit seinen Kumpels aus der VR46-Riders-Academy um die Cross-Piste im Moto Ranch MX Park. Klar ersichtlich: Rossi wird auf dem Crosser immer stärker und wirkt mittlerweile auch bei Sprüngen sehr locker auf dem Bike. Ebenfalls dabei waren unter anderen Stefano Manzi, Franco Morbidelli, Pecco Bagnaia, Andrea Migno, Celestino Vietti und Nico Antonelli.

Interessant: Rossi verwendet im Unterschied zum Dirt-Track beim Motocross-Training Fox-Stiefel, klebt das Logo aber wegen seines jahrelangen Dainese-Deals ab. Auf der Dirt-Track-Piste fährt Rossi mit Sidi-Stiefel.

Anfang dieser Woche übte die VR46-Riders-Academy dann mit ihrem Lehrmeister auf der Dirt-Track-Piste der Moto Ranch bei hervorragenden äußeren Verhältnissen. Mit dabei waren bei dieser Session auch wieder Doha-Moto2-Sieger Lorenzo Baldassarri und Franco Morbidelli, die bei Flutlicht auf glattem Geläuf einmal mehr ihren hervorragenden Dirt-Track-Speed unter Beweis stellten. Auch ein Shootout-Race nach amerikanischem Vorbild stand wieder als Abschluss auf dem Programm. Übrigens: Auch der momentan im GP-Sport arbeitslose Mattia Pasini, Niccolò Bulega sowie der fahrende VR46-Academy-Streckensprecher Mauro Sanchini ließen sich blicken.

Am Mittwoch ackerte der neunfache Weltmeister Rossi dann noch gemeinsam mit seinen Akademie-Schützlingen erstmals nach langer Zeit wieder auf einer Straßen-Rennstrecke – nämlich auf dem World Circuit Marco Simoncelli in Misano Adriatico. Dort gibt es seit Jahren eine Kooperation mit der VR46-Riders-Academy. Wie immer war die Trainingsgruppe dort auf Yamaha R1-Bikes unterwegs.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 25.05., 18:20, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 25.05., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 25.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 25.05., 19:15, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 25.05., 19:40, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 25.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mo. 25.05., 20:55, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Mo. 25.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mo. 25.05., 21:25, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Mo. 25.05., 22:15, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm