Texas-GP: Samstag und Sonntag live auf ServusTV

Von Otto Zuber
Marc Márquez hat in Austin eine beeindruckende Serie zu verteidigen

Marc Márquez hat in Austin eine beeindruckende Serie zu verteidigen

Marc Márquez macht sich in Austin auf die Jagd nach dem siebten Sieg in Folge – ServusTV ist am Wochenende live dabei. «Unschlagbar ist niemand», betonte ServusTV-Experte Gustl Auinger.

Zum insgesamt siebten Mal macht die MotoGP in Austin Station, wo ein Mann eine ganz besondere Bilanz aufweist: Sechs Siege, sechs schnellste Runden und fünf Poles fuhr Marc Márquez in sechs Rennen am «Circuit of the Americas» ein. «Mit dieser Statistik und so, wie der Bursche momentan drauf ist, wird es für die Konkurrenz sehr schwer. Aber unschlagbar ist niemand», weiß ServusTV-Experte Gustl Auinger.

ServusTV überträgt die Motorrad-Weltmeisterschaft aus Texas am kommenden Samstag und Sonntag live. Eve Scheer, Christian Brugger, Alex Hofmann und Stefan Bradl sind für den österreichischen Privatsender im Einsatz.

Speed und Bike-Handling gefragt

«Die langen Geraden schreien geradezu nach Leistung, doch sind auch viele Abschnitte drinnen, in denen es auf die Fahrbarkeit ankommt», meinte Auinger mit Blick auf den 5,5 km langen «Circuit of the Americas», der mit 1.200 m die länste Gerade des MotoGP-Kalenders aufweist.

Grundsätzlich müsse man festhalten, so der ServusTV-Experte, dass ein schnelles Motorrad nie schlecht ist. Auf der texanischen Hochgeschwindigkeitsstrecke dürften sich also auch die leistungsstarken Ducati-Bikes Hoffnungen machen.

«Die Kunst besteht aber darin, die Abstimmung an die jeweiligen Anforderungen anzupassen. Und in diesem Punkt hat das Paket Honda-Márquez in Argentinien eindeutig am besten funktioniert», so Auinger. «Die Kräfteverhältnisse werden auch in Austin bleiben wie bisher. Honda und Ducati sind derzeit das Maß aller Dinge. Yamaha und Suzuki müssen sich hingegen sehr anstrengen, denn sie haben eindeutig mit Topspeed-Problemen zu kämpfen.»

Cal Crutchlow im Exklusiv-Interview

Rund um die Rennaction bittet ServusTV Honda-Privatier Cal Crutchlow zum Talk. Außerdem gibt es eine detaillierte Vorstellung der Strecke, inklusive einer dazu passenden Beleuchtung der Motorrad-Aerodynamik.

In der Moto2-Klasse wird die zuletzt entfachte Rennhärte thematisiert. In der Moto3-Kategorie erklärt ServusTV-Experte Alex Hofmann anhand einer KTM und einer Honda die feinen Unterschiede der Einheitsklasse-Bikes.

Der «Red Bull Grand Prix of The Americas» am 13. und 14. April bei ServusTV:

Samstag (13. April):
19:30 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
19:35 Uhr: Qualifying Moto3 LIVE
20:30 Uhr: 4. freies Training MotoGP LIVE
21:10 Uhr: Qualifying MotoGP LIVE
22:05 Uhr: Qualifying Moto2 LIVE
 
Sonntag (14. April):
17:30 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
18:00 Uhr: Rennen Moto3 LIVE
20:20 Uhr: Rennen Moto2 LIVE
21:00 Uhr: Rennen MotoGP LIVE

Weitere Informationen finden sich auf: servusmotogp.com

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 30.01., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 30.01., 12:40, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 30.01., 13:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 30.01., 13:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 30.01., 14:05, ORF Sport+
    Formel E 2023: 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mo.. 30.01., 14:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mo.. 30.01., 15:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 30.01., 15:30, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 16:25, Motorvision TV
    Pujada Aigus Blanques Ibiza Hillclimb
  • Mo.. 30.01., 16:50, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
» zum TV-Programm
4