Maverick Vinales: «Schub für mein Selbstvertrauen»

Von Andreas Gemeinhardt
MotoGP
Maverick Vinales rückte inzwischen auf den sechsten Gesamtrang nach vorn

Maverick Vinales rückte inzwischen auf den sechsten Gesamtrang nach vorn

Marverick Vinales erreichte nach zähem Saisonbeginn mit dem dritten Platz in Jerez endlich wieder ein Top3-Resultat, dementsprechend motiviert reist der 24-jährige Spanier zum Grand Prix von Frankreich nach Le Mans.

Yamaha-Werkspilot Maverick Vinales kehrte als Dritter beim Großen Preis von Spanien in Jerez auf das Podium zurück und verbesserte sich damit auch im MotoGP-Gesamtklassement auf den sechsten Platz. Zur Tabellenspitze fehlen dem 24-jährigen Spanier zwar noch 40 Punkte, aber er ist vor dem Frankreich-GP sehr zuversichtlich, da er hier in den letzten Jahren große Erfolge feierte.

In der Saison 2017 eroberte sich Vinales in Le Mans einen hart umkämpften Sieg und ein Jahr zuvor landete er hinter Jorge Lorenzo und Valentino Rossi auf einem viel beachteten dritten Platz.

«Der dritte Platz in Jerez war ein großer Schub für mein Selbstvertrauen», erklärte Vinales vor der 32. Auflage des Grand Prix von Frankreich. «Ich nehme viel positive Eindrücke mit nach Le Mans. Der Bugatti Circuit ist eine Strecke, die mir besonders gut gefällt und auf der ich einige der besten Resultate in meiner Karriere erzielt habe.»

«Ich glaube, Le Mans ist eine Strecke, auf der ich gute Chancen habe, um wieder ganz oben zu stehen», vermutet der Moto3-Weltmeister des Jahres 2013. «Ich fahre sehr gern dort. Ich hoffe, das Wetter bleibt beständig, ansonsten könnte es ein hartes Wochenende werden. Aber das werden wir sehen. In Austin waren wir im Regen jedenfalls auch schnell, also dürfen wir gespannt sein, wie es ab Freitag für uns läuft.»

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
Di. 26.05., 13:15, Motorvision TV
Classic
Di. 26.05., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1991: Rapid Wien - Stockerau
Di. 26.05., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1988: Tirol - Krems
Di. 26.05., 16:05, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 26.05., 16:50, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Di. 26.05., 17:20, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
» zum TV-Programm