MotoGP

Alex Rins (Suzuki/11.): Schlechten Reifen erwischt

Von - 14.06.2019 19:43

Im zweiten Training auf dem Catalunya-Circuit rückte Alex Rins mit einem weichen Hinterreifen aus – und lag nach vier Kurven im Kiesbett. Zuvor hatte er ein breites Grinsen unter dem Helm.

«Wir begannen das zweite Training mit dem weichen Reifen, doch etwas war mit diesem Hinterreifen nicht in Ordnung. In Turn 4 hatte ich einen gewaltigen Slide, musste geradeaus fahren, konnte nicht mehr bremsen und stürzte», schildert der Spanier sein Missgeschick. «Als ich mit diesem Reifen später nochmals rausfuhr, rutschte in jeder Kurve das Hinterrad weg. Ich riskierte nichts mehr und fuhr zurück an die Box.»

Der Suzuki-Werksfahrer liess sich von einem schlechten Hinterreifen nicht aus dem Konzept bringen: «Ich fuhr dann raus mit einem Medium-Hinterreifen und hatte sofort ein gutes Gefühl und einen guten Rhythmus. Ob wir den Medium auch im Rennen einsetzen, wird sich zeigen. Morgen werden die Temperaturen höher sein als heute, und wir werden den harten Hinterreifen testen.»

Mit Platz 11 und einem Rückstand von 0,025 sec. Auf den zehnplatzierten Cal Crutchlow sind seine Hoffnungen auf einen direkten Einzug in die Qualifikation intakt. «Die Suzuki funktioniert gut auf dieser Piste. Im ersten Training konnte ich im Windschatten von Petrucci dranbleiben, das zeigt, dass wir einen guten Topspeed haben, ich hatte ein breites Grinsen unter dem Helm», lacht Rins.

MotoGP, Catalunya, kombinierte Zeitenliste nach FP2:

1. Quartararo, 1:40,079 min
2. Dovizioso, + 0,281 sec
3. Nakagami, + 0,302
4. Pol Espargaró, + 0,314
5. Bagnaia, + 0,392
6. Morbidelli, + 0,438
7. Rossi, + 0,441
8. Petrucci, + 0,520
9. Márquez, + 0,613
10. Crutchlow, + 0,623
11. Rins, + 0,648
12. Abraham, + 0,648
13. Zarco, + 0,692
14. Lorenzo, + 0,737
15. Viñales, + 0,768
16. Aleix Espargaró, + 0,799
17. Miller, + 0,869
18. Rabat, + 0,928
19. Mir, + 0,991
20. Oliveira, + 1,252
21. Iannone, + 1,445
22. Syahrin, + 1,448
23. Guintoli, + 1,908
24. Smith, + 2,077

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Alex Rins (Suzuki): Da war etwas faul mit dem weichen Hinterreifen © Suzuki Alex Rins (Suzuki): Da war etwas faul mit dem weichen Hinterreifen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 19.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 19.11., 01:00, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 01:05, SPORT1+
Motorsport - Porsche GT Magazin
Di. 19.11., 01:30, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Di. 19.11., 01:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 02:55, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 03:00, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Di. 19.11., 03:45, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 19.11., 05:05, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm