Cal Crutchlow: «Für Honda-Fahrer besonders schwierig»

Von Gerraint Thompson
MotoGP
Cal Crutchlow am Limit

Cal Crutchlow am Limit

Nur die dritte Startreihe und Platz 9 für Cal Crutchlow: Der LCR-Pilot ist nach dem MotoGP-Qualifying in Barcelona mit seiner Honda unzufrieden, seit Monaten gibt es keine Fortschritte.

«Meine Runde war so gut wie möglich», meinte Cal Crutchlow nach Platz 9 im Qualifying in Catalunya ungewöhnlich kurz angebunden. «Ich schaffte es direkt ins Q2, meine Runde dort war aber nicht gut genug. Deshalb stehe ich in der dritten Reihe, an den Kurveneingängen habe ich einige Probleme. In meiner schnellsten Runde unterlief mir ein großer Fehler.»

Auf die Pole-Zeit von Yamaha-Jungstar Fabio Quartararo verlor der Engländer 0,667 sec, für die erste Startreihe war er 0,441 sec zu langsam.

«Ich glaube, dass meine Pace fürs Rennen nicht so schlecht ist», sagte Crutchlow, der nach seinem dritten Platz zu Saisonbeginn in Katar in den folgenden fünf Rennen nicht über Platz 8 hinauskam. «Meine Schwierigkeiten gehen auf das Motorrad zurück, es lässt sich in den Kurven nicht so steuern, wie ich mir das wünsche. Die Streckenbedingungen hier sind für alle schwierig, für die Honda-Fahrer aber besonders. Die Strecke ist in keinem guten Zustand und die Reifen bauen bei niemandem richtig Grip auf.»

Crutchlow klagt seit Monaten über diese Probleme, hat aber mit dem Fakt zu kämpfen, dass Markenkollege Marc Marquez die Weltmeisterschaft anführt. Der Spanier brauste in Barcelona auf den zweiten Startplatz und war 0,652 sec schneller als Cal.

Catalunya, MotoGP, Q2:

1. Quartararo, 1:39,484 min
2. Márquez, + 0,015 sec
3. Viñales, + 0,226
4. Morbidelli, + 0,227
5. Rossi, + 0,269
6. Dovizioso, + 0,293
7. Petrucci, + 0,360
8. Rins, + 0,386
9. Crutchlow, + 0,667
10. Lorenzo, + 0,715
11. Mir, + 0,756
12. Pol Espargaró, + 0,941

Catalunya, Q1:

1. Morbidelli, 1:39,727 min
2. Mir, + 0,285 sec
3. Bagnaia, + 0,440
4. Miller, + 0,544
5. Abraham, + 0,622
6. Nakagami, + 0,635
7. Aleix Espargaró, + 0,673
8. Zarco, + 0,700
9. Rabat, + 0,955
10. Oliveira, + 1,025
11. Syahrin, + 1,112
12. Smith, + 1,505
13. Guintoli, + 1,543
14. Iannone, + 2,021

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm